Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Hund stürzt sich auf Begleithund von Frau mit Säugling
#1
Information 
Witten-Heven (ots)
Eine 40-Jährige geht am 22.07.10, gegen 19:00 Uhr, mit ihrem 18 Monate alten Kind und ihrem Hund Kelpie-Collie-Mix "Josie" im Bereich hinter der Kläranlage Witten-Heven (Insel) spazieren.

Ihnen kommt ein Paar mit einem unangeleinten Hund entgegen.
Plötzlich läuft dieser Hund, ein schwarz-brauner Mischling etwa 65 cm hoch, auf sie zu und stürzt sich auf die alte Hündin Josie.
Die 40-Jährige macht das einzig Richtige. Sie lässt die Leine los und bringt zunächst einmal Kind und Kinderwagen zur Seite.
Sie bittet die Hundebesitzer, ihren Hund zurückzurufen. "Der hat noch nie etwas gemacht!" heißt die lakonische Antwort. Erst als sie droht, das Tier zu bewerfen, greift der Besitzer seinem Hund ins Halsband.

Josie ist schwer verletzt doch das Paar entfernt sich mit ihrem Hund ohne sich weiter zu kümmern. Die alte Hündin muss notoperiert werden. Ihre Lunge wurde durchbohrt.

Täterbeschreibung:
In Begleitung des Mischlings, 65 cm hoch, glattes, mittellanges, schwarz-braunes Fell und Knick-Stehohren befanden sich ein Mann und eine Frau.
Mann:
etwa 45 Jahre alt, große, schlanke Statur.
Frau:
etwa 45 Jahre alt, normale Statur. Blonde Haare.

Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zum Vorfall, dem Hund und/oder den Hundehaltern geben können.
Telefon: 0234 / 909-0
Wenn die Sonne niedrig steht, werfen selbst Zwerge einen langen Schatten.



Liebe Grüße von der Mecklenburgischen Seenplatte
Thomas
Antworten
#2
Wie die Leute sind. Ich versteh das nicht. Wenn mein Hund sowas macht dann renne ich und versuche den Schaden zu begrenzen und helfe dann und gehe nicht einfach.

Ich hoffe mir passiert so etwas nie.
Antworten
#3
Ich bin immer wieder fassungslos wie oft man hört daß die Besitzer solcher Hunde sich einfach gar nicht kümmern und abhauen. Sowas muß wirklich polizeilich verfolgt werden.
Liebe Grüße
Ulla

Wir werden in Ewigkeiten nicht mehr gut machen können, was wir den Tieren angetan haben. (Mark Twain)
Antworten
#4
Schrecklich.
Drücke für Josie die Daumen!
[Bild: 5178377.jpg]

Liebe Grüße,
Jasmin und die spanische Bande!

Man kann auch ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht!
Heinz Rühmann




Antworten


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Information Hund verletzt sich im Bahnof - Bundespolizei stellt alkoholisierte Besitzerin fest Thomas 0 895 05.09.2010, 18:00
Letzter Beitrag: Thomas
Information Kleiner Kratzer vom Hund - Frau verstarb Thomas 1 2.286 15.07.2010, 14:36
Letzter Beitrag: Susann



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste