Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Forums-Treffen im Sommer
#51
hallo,

also ich finde jackys idee sehr gut, warum so ein riesen stress machen, ich finde man kann die ganze sache entspannter angehn, ich hoffe das versteht jetzt keiner falsch.

aber ich dachte es soll auch spaß dabei sein, und wir wollen uns alle kennen lernen und nicht nur alle thomas und seine arbeit anschmachten, thomas der halbgott freuen

ich kann jetzt sowieso noch nichts sagen ob ich dabei bin oder nicht, ich denke man sollte erstmal nach einem geeigneten wochenende suchen, vielleicht ein wochenende, wo ein feiertag dabei ist, um das ganze ein wenig stress freier zu gestalten.

lg
tany
Antworten
#52
Manuela schrieb:Ich finde es ein bisschen übertrieben hier jetzt die Leute in die Schranken zu weisen.
danke. Der Ton ist doch etwas daneben, nur weil jemand eigene Wünsche und Vorstellungen äußert.
Ich bin konsequent: plant wie ihr wollt und ich komme dann oder auch nicht. zwinkern
Antworten
#53

Buddy schrieb:Ansonsten möchte ich Dich nett bitten Dich an meinen Vorschlag zu halten.

Buddy schrieb:Was unsere eigenen Hunde machen, müssen wir noch genau überlegen, laß uns bitte etwas Zeit.

Also ich finde diese beiden Aussagen ganz schön dreist wenn man bedenkt das hier kein Schulausflug mit Fünftklässlern geplant wird.

Da hier alle einem Treffen, oder Seminar für die, die dieses Wort so lieben, beiwohnen möchten, sollte auch jeder seinen Teil dazu beitragen dürfen.
die freiwilligen Organisatoren sollten damit wohl fertig werden.

Und ein "wir" sollte alle einschließen, nicht nur eine selbsternannte Organisation die über alle Köpfe hinweg das Beste für jeden findet.

Antworten
#54
dane manuela, das war eigentlich das was ich auch sagen wollte, dir aber besser gelungen ist freuen

ich denke wir sollten einfch vorschläge sammeln, und dann gemeinsam überlegen, wie wir es am besteen machen, und dann können zwei oder drei personen versuchen so viele vorschläge wie möglih umzusetzen, ich helfe da auch gern mit

es soll einfach für alle ein tolles wochenende werden, und wir sollten alle etwas von diesem wochenende mitnehmen

lg
tany
Antworten
#55
Ich wollte mit der entfernung auch NUR zum Ausdruck bringen, das ICH Alleine Verdiene und das Wohlgemerkt in Teilzeit....
Uns ist es daher nicht Möglich, so Weit zu fahren, gut Anderen Leider auch nicht.

Deshalb gibt Jeder Vorschläge, die auch etwas Berücksichtigt werden sollten.

Alle die mitmachen möchten zusammenkramen und dann den Mittelpunkt finden, dürfte nicht Allzuschwer sein.
Dann einen Termin (was ein guter Vorschlag ist, es an einem Feiertagwochenende zu machen)

Und das mit den eigenen Hunden sollte auch gut durchdacht sein, denn wenn wir unsere nicht mitbringen können, dann war"s das.....
Antworten
#56
Sorry ich kann das mit dem einfügen nicht aber ich komme aus dem Raum Flensburg.
Bis 350km ist meine Schmerzgrenze also Osnabrück auch noch.

Bin traurig das hier solche rauhen Töne herrschen fand den Vorschlag von Jacky super.
Ich möchte ein entspanntes Wochende aber es hört sich jetzt schon nach Stress an.


LG Findusine
Antworten
#57
Hallo zusammen
Ich habe bis jetzt noch nichts dazu geschrieben aber ich muß Rommy völlig Recht geben.Finde auch das wir uns im Kreis drehen. Ich denke so wird das nie was mit dem Treffen. Wir sollten erst mal einen Treffpunkt ZUSAMMEN ausmachen . Und dann sollten einige die Organisation übernehmen freuen Oder?
Antworten
#58
Ich denke auch, dass es das wichtigste ist erstmal nen Ort zu finden.
Den Rest kann man dann weiter planen, wie Termin usw.

Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen.
Und ich lächelte und ich war froh und es kam schlimmer!

~Wenn du merkst, dass du auf einem toten Pferd reitest - steig ab~
Antworten
#59
verwirt
an alle:

ich hänge nicht daran hier was zu Organisieren, das mache ich beruflich schon bis zum Erbrechen
Ich will mich nicht vordrängeln. Jeder der glaubt es besser machen zu können, entspannter, geregelter,kreativer oder einfühlsamer...bitte der soll es machen.

Es war von mir eine Freiwilligkeit nicht mehr.
Wenn ihr der Meinung seid ihr könnt das alles besser zusammen regeln, freue ich mich und warte der Dinge ab. Ist für mich kein Problem.
Rauf Euch doch nicht wegen mir die Haare, es gibt bestimmt wichtigere Dinge um sich zu raufen.
Ich habe kein Problem damit mich entspannt zurückzulegen und abzuwarten was ihr daraus macht.
Es war ein Vorschlag und Bereitwilligkeit mehr nicht.

Auf Gruppenschellte, Anfeindungen oder sonst was hab ich keine Lust. Ich wollte unnützes Disskutieren vermeiden... das hab ich leider nicht geschafft... jetzt wird wieder auf Nebenkriegsschauplätzen disskutiert... das gefällt mir nicht.

Macht was ihr wollt...schreibt Euch die Hände wund oder macht mich zum schwarzen Peter...was immer ihr wollt...mir soll es egal sein...ich wollte behilflich sein, schnell und ohne viel Vierlefanz ein Seminar gestalten.... mehr nicht....

Mein Hund ist flexibel, ich bin flexibel, mir ist kein Weg zu weit für ein gutes Seminar, ich arbeite ganztags und manches Mal rund um die Uhr, mein kleiner Twingo fährt auch über 350 km in einer Tour, ich bin Anfeindungen gewohnt, meine Ärzte machen selten was anderes mit mir und meinen Kollegen,ich kann mit einem strukturiertem Tag leben, Chaos macht meine Firma schon genug,ich kann ein Seminar auch spannend erleben,mein Hund kann einige Stunden ohne mich auskommen, er kann auch einige Stunden im Auto verbringen ohne Schaden zu nehmen, mein Hund hat gute Doggisitterinen für solche Ausnahmesituationen, ich kann mir egal wo ich bin alleine ein Quartier mit Hund besorgen, ich schlaf mit meinem Dogi auch im Zelt und bei schönem Wetter auch ohne Zelt....Eure Sorgen möcht ich haben....dann hätte ich keine........

Mit Gruß

Angelikawütend traurig
Antworten
#60
Morgi schrieb:Nicht streiten freuen

Angelika meint es nur gut und versucht Struktur rein zu bekommen. Das ist doch auch ok so.
Ob es nun trocken oder nicht wird, das liegt ja dann einzig und allein an den Teilnehmern freuen

Die Idee mit den Tierheimhunden finde ich ebenfalls klasse. Das ist doch schon viel lockerer als sich in eine Runde zu setzen und stumpfe Theorie durchknüppeln und zwischendurch mal im Kreis zu laufen. Zeit für "uns" hat man ja schließlich abends auch noch genug.

Hi,

ich glaube Du bist die Einzige, die mich hier richtig verstanden hat.
Kann mich auch anders sinnvoll beschäftigen, muß nicht organisieren, brauch keine Schellte.
Schade, das Menschen erst immer kritisieren und laut "geht nicht" schreien bevor sie konstuktiv werden...diesen Schuh soll sich jeder anziehen, wenn er glaubt reinpassen zu müssen! Ich kann die Menschen nicht ändern, nur meine Sichtweise zu den Menschen....

Dir mal einen lieben Gruß rübergeschickt

Angelika
Antworten




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste