Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Steuer für bissige Hunde darf das 20 Fache betragen
#1
Information 
Dass eine Frau für ihren Hund 600,00 € statt 30,00 € Steuern zahlen muss, befand das Verwaltungsgericht Gießen für rechtens.
Damit stimmte das Gericht zu, dass die Steuer für gefährliche Hunde 20 Mal so hoch sein darf, wie der normale Steuersatz.
Az.: 8 K 280/09 GI

Nach Auffassung des Gerichts hat die Steuer noch keine erdrosselnde Wirkung für den Hundehalter, da sie das Halten von gefährlichen Hunden nicht unmöglich, sondern allenfalls weniger attraktiv mache. Dieser Zweck sei jedoch durchaus legitim, so das Gericht.
dpa
Wenn die Sonne niedrig steht, werfen selbst Zwerge einen langen Schatten.



Liebe Grüße von der Mecklenburgischen Seenplatte
Thomas
Antworten


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Information Gequälter Hund darf von der Polizei sichergestellt werden Thomas 0 1.995 26.11.2010, 10:34
Letzter Beitrag: Thomas



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste