Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Die Unterschiede zum Diensthund
#1
Pebbles07 schrieb:Nachdem z.B. ein körperlich behinderter Mensch nicht unbedingt die Möglichkeit hat seinen Hund so zu führen, finde ich es irgendwo schon in Ordnung und vielleicht auch richtig. Sicher bin ich mir da nicht, weil ich noch nie einen Führhund getroffen habe und auch über die Ausbildung so gut wie nichts weiß
Ein Mensch mit einer Behinderung kann keinen Hund führen, der Hund muss den Menschen führen, da liegt ein gewaltiger Unterschied und genau dieser wird häufig in der Ausbildung vernachlässigt.

Wenn die Sonne niedrig steht, werfen selbst Zwerge einen langen Schatten.



Liebe Grüße von der Mecklenburgischen Seenplatte
Thomas
Antworten
#2
Ja, der Mensch ist abhängig vom Hund.

Er muss dem Hund zu 100% vertrauen können.

Ich halte das in diesem Fall auch für sinnvoll.
[Bild: 5178377.jpg]

Liebe Grüße,
Jasmin und die spanische Bande!

Man kann auch ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht!
Heinz Rühmann




Antworten
#3
Mhh, aber mit Führen meine ich Grenzen setzten usw. Diese Hunde arbeiten ohne jegliche Führung? Oder kommt da immer wieder ein Ausbilder vorbei??
Antworten
#4
würden sie Führung bekommen, was einige auch versuchen, dann führen sie nicht mehr zuverlässig. Die Ausbildung sollte so sein, dass kein Ausbilder vorbei kommen muss.
Wenn die Sonne niedrig steht, werfen selbst Zwerge einen langen Schatten.



Liebe Grüße von der Mecklenburgischen Seenplatte
Thomas
Antworten
#5
Also lernt man dem Hund zu führen und sich nicht führen zu lassen. Also das genau Gegenteil von dem was wir dem Hund lernen. Diesem wird gelernt nicht selbst zu führen, sondern sich führen zu lassen.

Wie schnell merkt man denn ob ein Hund dazu geeignet ist??
Antworten
#6
Pebbles07 schrieb:Also lernt man dem Hund zu führen und sich nicht führen zu lassen. Also das genau Gegenteil von dem was wir dem Hund lernen. Diesem wird gelernt nicht selbst zu führen, sondern sich führen zu lassen.
ja
Pebbles07 schrieb:Wie schnell merkt man denn ob ein Hund dazu geeignet ist??
das hängt von den Erfahrungen ab, die man hat und von dem, in welchem Alter man den Hund testet.
Wenn die Sonne niedrig steht, werfen selbst Zwerge einen langen Schatten.



Liebe Grüße von der Mecklenburgischen Seenplatte
Thomas
Antworten
#7
Wie suchst du denn die zukünftigen aus?

Sorry Jasmin, ich weiß. Wir können es ja dann verschieben mit Augen rollen freuen Also Du lachen
Antworten
#8
Wie suchst Du denn die zukünftigen aus??
Antworten
#9
Ist auf jeden Fall ein sehr interressantes Thema.
[Bild: 5178377.jpg]

Liebe Grüße,
Jasmin und die spanische Bande!

Man kann auch ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht!
Heinz Rühmann




Antworten
#10
Ich kann mir so gar nicht vorstellen wie man das z.B. beim Welpen sehen kann und wie man den Hund dann ausbildet.
Antworten


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Erwartungen von Privatpersonen an einen Diensthund (eführer) Anja 35 8.581 30.03.2010, 20:51
Letzter Beitrag: Mütze



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste