Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Sind Hündinen einfacher als Rüden?
#1
Edit Jasmin: Habe mal das wie durch als ersetzt freuen

Hallo Ihr lieben,

angeregt durch eine Disskusion die ich heute mit meiner Freundin über die Unterschiedlichen Verhaltensweisen von Rüden und Hündinen fürhte möchte ich euch auch fragen.

Unsere feste Gruppe besteht aus vier Rüden und einer Hündin. Nun ist es aber so,das die Rüden in Regelmäßigen Abständen neu austesten,Regeln in frage stellen und allgemein oft hinterfragen,ob diese nun Kastriert sind oder Intakte Deckrüden spielt hierbei keine Rolle.

Sunny die einzige Hündin testet zwar auch ab und an mal aus,aber nie in so einer Intensität wie das unsere Jungs machen,sie stellt weniger Regeln in frage und nimmt gesetzte Regel und Grenzen vorab schon mal besser wahr und akzeptiert diese auch schneller.

Wie es mit Fryga in Jungen Jahren war weiß ich nicht mehr genau,dennoch weiß ich das auch sie nicht so schlimm war (zumindestens Terriertypisch nicht so schlimm)

Auch bekannte von mir die Hündinen halten,haben mit diesen in aller Regel weniger Auseinandersetzungen wie Bekannte die Rüden halten.

Kennt Ihr das? Ist es bei euch ähnlich,oder kennt Ihr solche Efahrungen?

LG Julia
[Bild: 2957386.jpg]
Antworten
#2
Huhu,
bin ja nicht so sehr Hündinnen erfahren, Curly ist die Erste Hündin hier.

Sie ist aber auch zu fremden Hunden total lieb, hat noch nie gepöbelt, gezickt etc.
Das kenne ich von ihr nicht.
Egal ob Rüde oder Hündin.

Innerhalb des Rudels ist sie aber die Queen, die kriegen ab und an mal einen Knurrer ab und ich muss sagen, sie haben Respekt vor der kleinen Flocke.

Ich habe nur gehört, wenn Hündinnen aber mal kämpfen, also Hündin mit Hündin, dann geht es richtig ab, die kennen keine Gnade, anders als mit Rüden, die dann auch klein bei geben und sich zurückziehen.

Zu der Erziehung und zu den Regeln, die Rüden waren schneller stubenrein als Curly,
haben besser und schneller gelernt, aber ich denke das kann man auch nicht an einer Hündin
ausmachen sondern das ist einfach Curly.

Sie ist sehr unbekümmert.

Hündinnen sollen angeblich auch anhänglicher sein, kann ich so auch nicht sagen,
bei uns sind alle ziemlich anhänglich...

Wir haben im Freundeskreis ja recht viele Hündinnen, die sind alles rassetypisch
sehr unterschiedlich.

Ich glaube nicht das Hündinnen einfacher sind, zickiger, ja aber nicht einfacher.

Ich empfinde Hündinnen oft als zickiger.
[Bild: 5178377.jpg]

Liebe Grüße,
Jasmin und die spanische Bande!

Man kann auch ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht!
Heinz Rühmann




Antworten
#3
Montgomery schrieb:Huhu,


Ich habe nur gehört, wenn Hündinnen aber mal kämpfen, also Hündin mit Hündin, dann geht es richtig ab, die kennen keine Gnade, anders als mit Rüden, die dann auch klein bei geben und sich zurückziehen.

Das hab ich mit Fryga hier selbst schon erlebt,böse bis aufs Blut geht das. Zumal es bei Hündinen wenn die eine Feindin haben,eigentlich nie gut Kirschen essen ist,also meist muss man sich dann aus dem Weg gehen. Bei Rüden finde ich das einfacher,auch da gibt es mal Feinde,aber auf neutralem Grund kann man sich trauen Offline aneinander vorbeizugehen. Die sind dann meist nicht so verbissen wie die Weiber.

Die Frage bezog sich jetzt auch eher mehr auf die Erziehung. Wobei ich denke pauschalisieren kann man nicht.
[Bild: 2957386.jpg]
Antworten
#4
Ich denke auch das es sich die Waage hält! Manchmal habe ich den Eindruck das Rüden cooler sind!
Antworten
#5
Ich glaube die Erziehung ist auch nicht einfacher.
[Bild: 5178377.jpg]

Liebe Grüße,
Jasmin und die spanische Bande!

Man kann auch ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht!
Heinz Rühmann




Antworten
#6
es ist sicher ein wenig anders, aber sicher nicht einfahcer!!!

lg
tany
Antworten
#7
jap, Tany, wollte auch gerade schreiben.

Sie sind nicht einfacher, sondern anders. freuen
.... Um die Natur erkennen, muss Mensch ihre Geschöpfe verstehen.
Um ein Geschöpf verstehen, sollte Mensch in ihm den Bruder sehen.....
[Bild: helgaslotussmiley.gif]
Antworten
#8
Kleine Zicken halt.

Kenne mittlerweile total viele Hündinnen.

Finde die auch alle Klasse aber empfinde sie auch als MÄDCHEN, kleine Zicken halt, aber liebenswerte freuen
[Bild: 5178377.jpg]

Liebe Grüße,
Jasmin und die spanische Bande!

Man kann auch ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht!
Heinz Rühmann




Antworten
#9
Unterschiede kann ich nicht wirklich feststellen, hängt halt doch viel von den Hunden selber und auch von der Rasse ab und von dem Hundeführer wie er erzieht und was er macht
Im Prinzip finde ich beide gleich, mal schwerer mal leichter, wobei was für den einen schwerer ist kann für den anderen schon wieder leichter sein zwinkern ist halt schwierig zu sagen.

Hündinnen sich nicht mögen und Erzfeinde sind, da kann es richtig heftig zugehen bis zum Tod der anderen, allerdings ist das nun auch nicht so oft das sie so eine Fehde haben mit anderen Mädels.
Bei Rüden ist halt eben Krach, geklärt, Ruhe oder wird später nchomal probiert.
Antworten
#10
Betty testet mehr aus als Bam Bam. Die Damen sind schon anders wie die Rüden. Allerdings würde ich nicht sgaen einfacher oder schwieriger. Sie sind halt eben Mädels lachen Ich bin eher der Hündinnenmensch glaub ich lachen
Antworten


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Zwei unkastrierte Rüden? Pebbles07 26 3.673 27.01.2009, 10:16
Letzter Beitrag: Anonym



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste