Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Sex Puppe für Hunde oder auch DoggieLoverDoll genannt
#21
nur leider gibt es eine ganze menge davon, und wenn es nicht klappt, dann wird insiminiert.

lg
tany
Antworten
#22
Anja schrieb:Die Züchter, die ich kenne, zwingen ihre Hündinnen nicht unter einen Rüden, den sie nicht selbst wollen... und wenn sie hunderte von Kilometern gefahren sind...

LG Anja

So ist es auch richtig, habe ich schon oft gehört. freuen
[Bild: 5178377.jpg]

Liebe Grüße,
Jasmin und die spanische Bande!

Man kann auch ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht!
Heinz Rühmann




Antworten
#23
Die Züchter die ich kenne machen das auch nicht. Die nehmen sich eigentlich alle Zeit und lassen die der Hündin auch und wenns nicht geht, dann hat man Pech gehabt. Und fährt zu einem anderen Rüden in der Nähe.

Meist passiert das aber wenn der Decktag nicht der Richtige ist.
Antworten
#24
kira puppy schrieb:nur leider gibt es eine ganze menge davon, und wenn es nicht klappt, dann wird insiminiert.

Es wird watt?

LG Anja
[Bild: b18ft3cnd1u8rdgsa.jpg]
Antworten
#25
Muss mal googeln was das heißt.

Äh, finde nix.

Was meinst Du Tany? Schreibfehler?

Oder meinst Du inszeniert sprich festhalten etc, zwingen / Regie führen oder
erzwingen in diesem Zusammenhang mal so gesponnen...
[Bild: 5178377.jpg]

Liebe Grüße,
Jasmin und die spanische Bande!

Man kann auch ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht!
Heinz Rühmann




Antworten
#26
Also ich denke man schreibt es inseminieren, Insemination, ist die künstliche Samenübertragung. Also der Hund wird abgesamt und das Sperma wird dann bei der Hündin eingeführt, so ganz einfach erklärt. So ist die wahrscheinlichkeit der trächtigkeit größer und es werden beim Deckakt keine Krankheiten übertragen.

lg
tany
Antworten
#27
Also eine künstliche Befruchtung.

Samenübertragung

Erklärung

Bei Tieren nennt man das dann Besamung.
[Bild: 5178377.jpg]

Liebe Grüße,
Jasmin und die spanische Bande!

Man kann auch ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht!
Heinz Rühmann




Antworten
#28
Auch inseminieren. Ich kenn das schon so wie Tanja das schreibt.
Antworten
#29
ja bei Nutztieren heißt es glaub ich Besamung
Antworten
#30
wie das bei den Nutztieren genannt wird, weiß ich gar nicht.

Die meisten Hundezüchter sagen einfach "künstliche Besamung".

Aus der Hundezucht kenne ich das Wort "inseminieren" auch.

Hier wird der Samen in die Gebärmutter der Hündin injiziert.

greift der Begriff künstliche Befruchtung hier auch ?

Eine künstliche Befruchtung wäre es doch dann, wenn aus dem weiblichen Lebewesen eine Eizelle entnommen wird und unter einem Mikroskop der Samen des männlichen Lebewesens injiziert wird. Danach wird die befruchtete Eizelle wieder in die Gebärmutter des weiblichen Lebewesens gesetzt ???? cool

Jacky, die auch mal mit klug scheisst. zwinkern

Abgestimmt habe ich gar nicht. Ich kann nur mit dem Kopf schütteln, aber keine der genannten Punkte als meine Ansicht auswählen.

Ich bin eher neugierig, ob das Produkt wirklich auf dem Markt Fuss fassen kann.

Sollte das so sein, kann ich nur sagen, einige Menschen haben einen anner Klatsche. zwinkern

Aber das ist ja nix neues. lachen

Ich selbst würde meinem Hund sowas nicht kaufen.


.... Um die Natur erkennen, muss Mensch ihre Geschöpfe verstehen.
Um ein Geschöpf verstehen, sollte Mensch in ihm den Bruder sehen.....
[Bild: helgaslotussmiley.gif]
Antworten




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste