Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Wie soll ich auf knurren reagieren?
#11
Deshalb wäre jetzt die Frage ein knurren oder brummen?

Mit Sunny haben wir hier ein Tier bekommen was ständig am erzählen ist.

Mal brummt er, mal fiept er,mal jault er.
Selbst wenn er in seinem Körbchen den Platz zuerechtschaart macht er Geräusche dabei.

Wenn er also im Körbchen liegt und brummt, dann wären da mehrere Möglichkeiten es zu interpretieren, entweder Wohlwollen oder eben wie Manu es interpretiert LASS MICH; HAU AB; RUHE HABEN und deshalb mal eben knurren.

Ob das nun wirklich böse ist und wenn man nicht ablässt dannach ein schlimmeres knurren (Warnung) oder gar schnappen kommt ist dann halt fraglich.

Ich denke beurteilen kann das vielleicht Thomas, da er Rambo ja ganz gut kennt und auch einschätzen kann.

Er kann sicher den richtigen Tipp wie Du Dich verhalten sollst geben.
[Bild: 5178377.jpg]

Liebe Grüße,
Jasmin und die spanische Bande!

Man kann auch ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht!
Heinz Rühmann




Antworten
#12
Hallo,

ich sehe das genau so wie Anja und kann as nur unterstreichen.

Denke aber auch das Thomas da sicher was zu sagen kann, denn er kennt Rambo wie jasmin schon sagt von anfang an und weiß da viel mehr als wie was die Situation und beziehung der beiden angeht

lg
tany
Antworten
#13
Na ich denke schon das Manu unterscheiden kann ob Rambo aus Wohlwollen oder knurrt weil er stinkig ist!

Mein Hund darf mich net anknurren, genausowenig wie meine Pferde nach mir treten oder mich beißen dürfen, egal wegen welcher unpässlichkeit sie es tun würden! cool
Antworten
#14
Mir geht es hier ja grad darum wie ihr reagieren würdet. Einfach weg gehen oder...???
Antworten
#15
amazone schrieb:Na ich denke schon das Manu unterscheiden kann ob Rambo aus Wohlwollen oder knurrt weil er stinkig ist!

Mein Hund darf mich net anknurren, genausowenig wie meine Pferde nach mir treten oder mich beißen dürfen, egal wegen welcher unpässlichkeit sie es tun würden! cool

Japp, ich sehe das auch so, dass Manu brummen von knurren wohl sicher unterscheiden kann...

Annette... bei Dir wäre es auch äußerst seltsam, wenn Du Dich den Tieren nicht entsprechend nähern dürftest. Deine Arbeit sind Tiere, da geht man schon davon aus, dass Respekt und Führung so vorhanden sind, dass die Tiere nicht übergriffig oder drohend werden müssen.

Bei Manu habe ich anhand dessen, was ich selbst über die Biografie der beiden weiß, und das, was hier immer mal wieder zu lesen ist, eben immer wieder das Gefühl, dass trotz aller Bemühungen die Beziehung nie ganz konfliktfrei und harmonisch war bzw. ist. Woran auch immer dies liegen mag. Von daher denke ich, dass eben eine Kommunikation durch Drohen ein Symptom dieser Beziehung ist und man sich überlegen muss, es bei dem zu belassen, wie es ist, wenn alle Anstrengungen der Vergangenheit eben diesen Zustand als höchstmöglich zu erreichenden Harmonielevel ergeben haben.

Ich glaube übrigens, dass Manu mit Rambo und Thomas" Hilfe sehr viel erreicht hat. Aber man lernt eben auch nie aus und jeder Ist-Zustand mit einem Hund ist ein vorüber gehender...

LG Anja
[Bild: b18ft3cnd1u8rdgsa.jpg]
Antworten
#16
Ich denke Rambo ist schon sonne Gurke und macht seinem Namen manchmal alle Ehre!
Ich kenne auch ein parr Hundehalter die von ihren Hunden angeknurrt werden, wenn es zum beispiel um wa szu fressen geht! Also sie dürfen nicht an den Hundenapf, das macht denen aber nix aus und ansonnsten läuft eigentlich alles gut!

Vieleicht sollte man das jetzt auch net allzu ernst nehmen! zwinkern
Antworten
#17
Lucy hat immer was zu sagen, ihrem Geschwaetz sind noch nie Taten gefolgt. Sie moechte alle wissen lassen, wenn ihr etwas nicht passt zB beim TA. Gestern hat sie mich angegrummelt, als ich ihr ihre Krallen geschnitten habe. Sie meint es nicht als Warnung, trotzdem hab ich ihr gesagt das sie damit aufhoeren soll.

Pai knurrt selten. Er mag schnelle Streicheln irgendwie nicht. Er knurrt dann und will weg rennen. Da mach ich eigentlich nichts.

Beide sind ziemlich laut und erzaehlen bestimmt mehr als so manch anderer Hund. Lucy knurrt im Umgang mit anderen Hund viel frueher als andere Hunde es vielleicht wuerden, daher hat ihr Knurren nicht die gleiche Wirkung oder Bedeutung.

Theoretisch duerfen meine Hunde mich anknurren aber sie sollten keinen Grund haben. Sie wissen das ich ihnen nichts tue und deshalb duerfen sie mich eigentlich nicht anknurren.
Kathi, Lu und Pai
Antworten
#18
Ich habe mir aber eher die Frage gestellt (ich denke auch das sie es unterscheiden kann, na klar) was dannach kommt. Also wenn sie ihn nicht in Ruhe läßt nach dem knurren.

Also würde Rambo wirklich schnappen?

Meistens tun das diese Knurrer ja nicht.

Ich fände es schön wenn Thomas mal was schreibt wie sie sich verhalten soll wenn das passiert.

Nehmen wir mal Luca.
Der hat mich auch schon angebrummt als ich eine Zecke von der Nase entfernen wollte.
Das hat länger gedauert und irgendwann hat er geknurrt und wollte weg.

Ich war daraufhin auch unsicher und wußte nicht, was kommt wenn ich weitermache?
Wird er schnappen oder beißen oder Zähne zeigen?
Da war ich dann total unsicher weil er ist zwar kein Riese, hat aber einen großen Kopf
und wenn er knurrt (tiefes Stimmchen) dann hört sich das schon gefährlich an, da habe
ich als Mensch den er anknurrt schon Respekt vor allem wenn ich am Kopf rumfuchteln muss bwz. am Maul wie bei der zecke und nah drann sein muss weil man muss ja was sehen können.

Ein kleiner Hund dagegen wie z.B. die Curly, die hält man dann locker von sich weg
wenn sie schnappen würde, ist leicht händelbar zur Not.

Luca ist unsicher, er ist ein unsicherer Hund, der vor vielen Dingen Angst
hat und dann auch mit knurren reagiert.

Wenn er weiss es geht mit dem Auto los, dann kann es sein das er sich versteckt
und ich ihn holen muss, dafür hat er den 6 Sinn.
Er haßt autofahren wie die Pest.
Er geht zwar freiwillig rein aber wie gesagt, ist nicht sein Ding.

Wenn er meint man will was machen was ihm nicht gefällt, dann versteckt er sich
gerne, entzieht sich.

Und ich kann nur sagen, Luca hat bei uns nix schlimmes erlebt und hat meiner Meinung
nach auch eine gute Bindung.

Er liebt Thomas z.B. über alles (ich denke mehr als mich weil er ist seine Bezugsperson
wenn ich nicht da bin) weint wenn er weggeht etc. und hat eine SD die wir jetzt ja erst festgestellt haben.

Seitdem er die Tabletten bekommt (noch nicht lange) habe ich den Eindruck das er nicht
mehr so viel Angst vor Blödsinn hat als vorher, das es besser wird, das er viel entspannter ist, Silvester zum Beispiel, da war alles gut und er hat bei uns gelegen.

Es gibt einiges was ich als besser empfinde, abwarten ob es nicht eine Täuschung ist
und anerlernte Eigenschaften wie sich entziehen, das muss man selber dann abstellen
bzw. darann arbeiten.

Was ich damit sagen will ist, er ist nicht aggressiv und knurrt vor Unsicherheit.
Er hört wunderbar, ist hier der besthörendste Hund im Rudel.

Er knurrt nicht wenn er seine Ruhe haben will oder wenn man wie in Manus Beispiel
zu seinem Korb geht und ihn streichelt.

@Kathi, Dein letzter Satz widerspricht sich aber, EIGENTLICh nicht dürfen, Uneigentlich?
Was machst Du wenn einer der beiden brummt oder knurrt?

Luca hat übrigens den TA auch böse angeknurrt, ich war sehr überrascht, das war das
erste Mal (letztes Jahr im Mai als er eine Spritze bekommen hat).
Ich hätte ihm auch zugetraut (hat sich nicht nett angehört) das er evtl. nach dem TA
geschnappt hätte aber letztendlich hat er nur geknurrt und nachdem die Spritze raus war, war alles wieder gut.

Ich muss sagen, ich kannte das bisher auch nicht, hatte noch nie einen Hund
der beim Zeckenentfernen oder sonstiges wie TA etc. geknurrt hat.
[Bild: 5178377.jpg]

Liebe Grüße,
Jasmin und die spanische Bande!

Man kann auch ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht!
Heinz Rühmann




Antworten
#19
....also wenn ich nicht will das er mich anknurrt dann würd ich ihn aus dem Körbchen vertreiben und ihm zeigen das es meins ist und er nur darin liegen darf! Wenn er mich woanders anknurrt, dann immer wieder vertreiben, bis er lernt das er mich nicht anzuknurren hat, da er sonnst keine Ruhe bekommt und verscheucht wird!
Antworten
#20
Die Frage die sich mir auch stellt ist,
hat er das früher schonmal gemacht oder ist das ganz neu?

Wenn Monty mich auf einmal anknurrn würde, würde eine Welt für mich untergehen, dann hätte er sicher die Tollwut oder schlimme schmerzen. coffee
Dann wäre was im Argen bei mir und meiner Schnecke.

Bei Sunny würde ich es nur als frech empfinden und ihn in seine Schranken weisen.
[Bild: 5178377.jpg]

Liebe Grüße,
Jasmin und die spanische Bande!

Man kann auch ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht!
Heinz Rühmann




Antworten


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  wie reagieren eure Hunde... Anonym 13 2.774 10.03.2009, 20:55
Letzter Beitrag: Jasmin



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste