Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Hunde einsammeln
#1
Also nun wieder aus gegebenen Anlass, wollte ich mal fragen wie ihr das so macht, wenn ihr Hunde einsammelt!

Ich habe ja nun schon des öfteren mal Hunde mit heimgenommen, die mir beim Ausritt gefolgt sind und kein Besitzer zu finden war, entlaufende von der Strasse eingelesen, falls ich sie einfangen konnte, dessen Besitzer bekannt sind und auch nicht.

Also ich schaue zuerst ob sie fit sind, keine Verletzungen und so haben, biete Wasser und Futter an, richte ihnen eine Ecke ein wo sie sich hinlegen können.

Rowdy darf sich ihnen nur vorsichtig nähern, wenn ers übertreibt oder der Hund krank ist wie Sam gestern wird Rowdy auch von ihm fern gehalten!

Wenn der Hund einen ernsthaft kranken Eindruck macht, würde er im Bad bleiben und ich würde sofort den TA anrufen!
Antworten
#2
Moin Moin,
das ist mir noch nie passiert.

Den einzigen Hund den ich in den letzten Jahren mal eingesammelt habe das ist der Nachbarshund, den die Nachbarin ausversehen ausgeperrt hatte.
Da brauchte ich aber nur mit ihm rübergehen und klingeln...

Bei uns hier gibt es GsD keine herrenlose oder ausgebüchste Hunde.

An unserem alten Wohnort hatten wir eine JRT Hündin die oft so alleine
rumlief und auch ab und an mal einfach bei uns oben an der Tür stand.

Die habe ich dann auch schonmal nach Hause gebracht aber meistens ist sie
von Alleine flugs wieder Heim gelaufen.

Sie war aber total gesund und hatte eine Familie, untersuchen mußte ich sie nie,
sie war einfach auf Alleingang...

(ich hatte immer Angst um sie wenn ich sie gesehen habe...)
[Bild: 5178377.jpg]

Liebe Grüße,
Jasmin und die spanische Bande!

Man kann auch ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht!
Heinz Rühmann




Antworten
#3
Ja deshalb sammel ich die Hunde ja auch ein, gerade heutzutage wird ja immer viel plattgefahren!

Wir haben hier auch schon Experten die wechseln die Straßenseite wenn sie mich sehen..... die schimpf ich dann voll das sie sich heimscheren sollen und renn ein Stück nach, klappt auch, meist rennen sie dann heim!
Antworten
#4
Ich habe einmal einen Hund gefunden. Der war aus Spanien und hatte vor Feuerwerk Angst und ich seinen Besitzern im Urlaub an der Ostsee weggerannt.
Luke, damals Tommy und ich haben ihn spaet nachts aufgegabelts. Als erstes haben wir im naechsten Hotel gefragt ob der Hund bekannt ist und vielleicht nur vom Balkon gesprungen ist. Dann haben wir auf der Telefonnummer vom Halsband angerufen aber die waren natuerlich nicht da, da sie im Urlaub waren. Weil wir nichts erreicht haben, haben wir ihn mit nach Hause genommen.
Tommy fand das total aetzend - fremder Ruede im Zimmer. Ich glaube Wasser habe ich ihn angeboten, Futter weiss ich nicht mehr.
Am naechsten Morgen hab ich ihn in den Garten gelassen und mein Vater hat vorgeschlagen das ich vor dem Tierheim die Polizei anrufe. Gesagt getan. Die haben mir den Hund schon fast am Telefon beschrieben, sofort den Besitzer verstaendigt und 20min spaeter waren die voellig aufgeloesten Besitzer da und haben ihn abgeholt.
Der Hund hiess uebrigens Ruebe. lachen

Seit dem hab ich eigentlich nichts mehr gefunden. Ich hab aber mal eine tote Katze von der Strasse gezogen, weil sein Freund am Strandenrand sass und geweint und ich mir Sorgen gemacht habe das er dann auch noch platt gefahren wird.
Kathi, Lu und Pai
Antworten
#5
Mir ist jetzt auch sowas passiert.
Ich war über Weihnachten in Hamburg, bei Freunden...Wir waren mit den Hunden Unterwegs (Heilig Abend kurz vor der Bescherung....sie haben 2 Kids), da kamen wir durch eine Gartenanlage, wo man Sogar Richtig wohnen kann...WOW
Da rief uns ein Mann Hinterher, ob der Hund zu uns gehört und ob wir ihn suchen.
Er hatte sich dort schon gut ne halbe Stunde Aufgehalten...Es war Nicht einer unserer Hunde und wir sind weitergegangen.
Der Hund Hinter uns her...der Bekannte von mir sagte noch, DEN können wir Nicht mitnehmen, ich sagte, das können wir Nicht machen...Du weißt das da die Hauptstrasse ist....Gut, wir nahmen ihn dann mit.
Nach der Bescherung sind wir zum Tierheim gefahren und haben ihn dort Abgegeben...zum Glück war er gechipt und auch Registriert.
Die vom Tierheim haben ihn Nicht Abgeholt...Naja...
Aber er ist so wieder Sicher zu Hause gelandet...er wurde schon Schmerzlich Vermisst...
Antworten
#6
amazone schrieb:...wollte ich mal fragen wie ihr das so macht, wenn ihr Hunde einsammelt!
Wenn ich einen Hund finde, suche ich den schnellsten Weg zum Tierarzt.

Ob ein Hund krank, oder gar verletzt ist, kann man nicht immer sehen. Desweiteren, kann der Tierarzt nachsehen, ob der Hund gekennzeichnet ist, und wenn ja, ob der Besitzer identifizierbar ist.

Was sich dann daraus ergibt, entscheidet, ob der Hund dann zu uns kommt, oder andere Lösungen gefunden werden müssen.
Wenn die Sonne niedrig steht, werfen selbst Zwerge einen langen Schatten.



Liebe Grüße von der Mecklenburgischen Seenplatte
Thomas
Antworten
#7
Seit es die Chipperei hat leider kein Hund einen gehabt..... ne Bekannte hat ein Lesegerät! zwinkern
Antworten
#8
Das schließt dennoch nicht das andere aus kopfkratz
Wenn die Sonne niedrig steht, werfen selbst Zwerge einen langen Schatten.



Liebe Grüße von der Mecklenburgischen Seenplatte
Thomas
Antworten
#9
Natürlich würde ich wenn mir was auffällt den TA bestellen! zwinkern Das musste ich bis jetzt zum Glück noch nicht. freuen
Antworten
#10
Das Problem ist nur, dass es nicht immer auffällt, wenn sein sollte.
Wenn die Sonne niedrig steht, werfen selbst Zwerge einen langen Schatten.



Liebe Grüße von der Mecklenburgischen Seenplatte
Thomas
Antworten




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste