Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Einen "Stillleger" für Silvester
#1
Kennt sich jemand aus mit Sachen, die man dem Hund geben kann um die Knallerei an ihm vorbeiziehen zu lassen?

So wie Rambo sich beim kleinsten Knall aufführt bin ich fast geneigt zu abletten zu greifen, habe aber mal einen Hund erlebt der etwas bekommen hat und das läßt mich zweifeln. Bei dem hat es viel zu spät gewirkt und dann war er wie narkotisiert.
Antworten
#2
Paula bekommt ab morgen Bachblütenglobuli. "Stillleger" ist das natürlich in dem Sinne keiner.
[Bild: IMG_0206.jpg][Bild: IMG_0792.jpg][Bild: IMG_0608.jpg][Bild: IMG_0318-1.jpg][Bild: IMG_0010-1.jpg]

Urteile nie über einen Menschen, bevor du nicht 10 Meilen in seinen Schuhen gelaufen bist...
Antworten
#3
Irgendwas mit Baldrian vielleicht?

LG Anja
[Bild: b18ft3cnd1u8rdgsa.jpg]
Antworten
#4
Ich würde nichts geben.

Von dem Bachblütenzeugs halte ich persönlich nicht viel.
Bei meinen Hunden haben auch keine Rescue Tropfen geholfen.
Die hatte ich allerdings bei Monty anfangs gegeben weil er nicht Autofahren wollte.
Hat nix gebracht, heute fährt er gerne oder sagen wir mal HAUPTSACHE dabei.
Irgendwann hatte er sich drann gewöhnt.

Hattet ihr nicht "Silvester" in dem Kurs geübt (Vorbereitungskurs von Thomas) bzw. auch Tips bekommen, wie man sich verhält wenn der Hund zu Hause Angst hat?
Also von wegen stille Ecke oder eben andere Dinge die auf den Hund passen?

Die Westies hatten auch immer Angst, erst im Alter, als sie kaum noch was hörten wurde es angenehm.

Ich denke da müßt ihr durch.

Was macht er denn? Skipper und Scotty wollten nicht mehr raus ab mittags wenn
die ersten Knaller hochgingen. In der Wohnung war es ok, da waren sie nicht sonderlich
ängstlich, nur halt nicht raus ....

Bin mal gespannt wie es dieses Jahr hier mit 4 Hunden ist, letztes Jahr ging es noch
aber jetzt ist Sunny ja noch da, der könnte die Anderen mit hochziehen aber ich
sehe dem gelassen entgegen.
Wir sind zu Hause und machen alles so wie immer.

[Bild: 5178377.jpg]

Liebe Grüße,
Jasmin und die spanische Bande!

Man kann auch ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht!
Heinz Rühmann




Antworten
#5
Rambo kriecht mir in die Tasche, zittert am ganzen Körper, hechelt wie doof... egal ob drinnen oder draußen.
Antworten
#6
Montgomery schrieb:Hattet ihr nicht "Silvester" in dem Kurs geübt (Vorbereitungskurs von Thomas) bzw. auch Tips bekommen, wie man sich verhält wenn der Hund zu Hause Angst hat?

??????

Dann die nächste Frage, vielleicht ist es ja dieses Jahr anders nach dem
Vorbereitungskurs.
[Bild: 5178377.jpg]

Liebe Grüße,
Jasmin und die spanische Bande!

Man kann auch ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht!
Heinz Rühmann




Antworten
#7
Aus dem dazugehörigen Thema
Manuela schrieb:Hallo,

da gibts nicht viel zu berichten, mein Hund ist schußfest mit Augen rollen

Der Grund für sein Verhalten ist ein anderer... traurig

Außer dem Üblichen kenne ich auch nix anderes-ignorieren ist fast unmöglich, so aufdringlich wird Rambo.
Antworten
#8
Also Benji war auch Schuß und Knallfest und hatte trotzdem Silvester Angst, ich bin mit ihn also rausgegangen bevor das Knallen begann und dann erst wieder als es vorbei war. Da es doch hier und da Knaller gab, wollte Benji möglichst schnell wieder heim! Am sichersten hat er sich an mich gekuschelt unter einer Gecke gefühlt! Obwohl er eigentlich nicht so er Kuschelhund war. cool

Vielleicht solltest Rambo auch die Möglichkeit geben das er sich bei dir verstecken kann!
Also du kannst es auch mit Baldrian versuchen, aber ich habe keine Ahnung ob das auch bei Angst wirkt.
Antworten
#9
Jetzt mal für Blondies.

Er hat Angst wenn es knallt also Silvester.
Auf dem Hundeplatz also bei der Simulation, nicht?

Weil wenn er sich so verhält, dann hat er ja Angst und sucht Deine Nähe oder wie soll ich das jetzt verstehen?

Ich hatte letztes Jahr auch mal ein Silvester Thema hier.
Da ging es ja darumm das unsere kleine HuSchu hier auch so einen Kurs bzw. Stunden gegeben hat.

Ich hatte dann hinterher ja geschrieben das Luca z.b. auf dem Platz einigermaßen relaxed reagiert hat, aber ich mir vorstellen kann das wenn wir zu Hause sind und es geht los, doch irgendwie andere Voraussetzungen herrschen und die Angst oder Unsicherheit dann wieder da sein könnte...

Zumal das nächtliche Feuerwerk schon extremer ist als in der Simulation auf dem Platz und bei den normalen Runden ja auch ab und an tagsüber schon Knaller kommen, unverhofft eben
wenn der Hund nicht damit rechnet und sich eben erschreckt.

Warum willst Du ihm die Nähe nicht geben wenn er sie sucht und ignorieren nicht hilft?
Bestärken sollst Du ihn ja auch nicht aber wenn mein Hund bei mir sein will, dann darf er.

Was meint Thomas denn? Er kennt Euch ja und hat doch sicherlich einen Tip wie Du/Ihr
Euch verhalten sollt bzw. was man ausprobieren könnte.

Also Schutz geben oder ignorieren oder wie auch immer.

Hast Du mal gefragt?

Habe mal gegoogelt und mein Thema gefunden.
Thomas hat da auch was zugeschrieben.
Jetzt kennt er ja den Rambo und Dich ganz gut.
Ich denke mir er kann Euch sicher gute Tips geben.


Link
[Bild: 5178377.jpg]

Liebe Grüße,
Jasmin und die spanische Bande!

Man kann auch ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht!
Heinz Rühmann




Antworten


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Silvester Paeuli 32 9.274 06.01.2013, 19:35
Letzter Beitrag: Anika
  Habt ihr schon mal einen Rassehund für einen Mischling gehalten? Paeuli 42 9.963 21.07.2010, 05:37
Letzter Beitrag: Jasmin



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste