Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Energieverbrauch bei Kälte!
#1
Also die letzen Tage war Rowdy ca 5 Stunden mit bei den Pferden und ich glaube durch die Kälte verbraucht er enorm mehr Energie und er hat auch extrem viel Hunger! Also habe ich die Futtermenge erhöht, was meint ihr wieviel mehr muss man sie steigern? Oder weiß jemand was ein Hund für einen Energieverbrauch zusätzlich in der Stunde durch 15 Grad minus hat!
Antworten
#2
Lässt du ihn denn nicht fressen, bis er satt ist?
[Bild: IMG_0206.jpg][Bild: IMG_0792.jpg][Bild: IMG_0608.jpg][Bild: IMG_0318-1.jpg][Bild: IMG_0010-1.jpg]

Urteile nie über einen Menschen, bevor du nicht 10 Meilen in seinen Schuhen gelaufen bist...
Antworten
#3
Also ich bin früher ja viel Ski gefahren und ich muss sagen, kalte Luft und Bewegung macht auch enorm hungrig.

Wieviel er mehr braucht, puh, keine Ahnung, er ist doch eh ein Hemd, ich würde ihm schon locker 20% mehr (verteilt auf Mahlzeiten) anbieten wenn er es frißt.

Bin da aber nicht der Fachmann.

Ich mache das vom Appetit und der Figur meiner Hunde aus und die sind alle nicht
verfressen (bis auf Sunny) und schlank.

Curly bekommt z.B. mehr als die empfohlene Futtermenge.
Würde ich ihr weniger geben, wäre der Hibbel zu dünn und hungrig.
[Bild: 5178377.jpg]

Liebe Grüße,
Jasmin und die spanische Bande!

Man kann auch ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht!
Heinz Rühmann




Antworten
#4
Ja Rowdy bekommt eh schon mehr und nun gebe ich ihm schon noch mehr, er bekommt normal 1 kg Fleisch pro Tag und 300 gramm Flocken und nun gebe ich ihm noch 300 gramm Nudeln und 200 gramm Fleisch zusätzlich! geschockt Mich interessiert halt einfach auch der Verbrauch bei Kälte, für Pferde gibt es da natürlich Tabellen! Habe zwar nun tolle Bücher mit Tabellen und Berechnungen, aber über den Mehrverbrauch bei Kälte steht da leider nix! ich verbrauche selbst auch mehr Energie und bin halt schon nach zwei Stunden Arbeit draußen kaputt, liegt wohl auch mit daran, das man sich als Michelinmännchen schwieriger bewegen kann.....
Antworten
#5
Ich weiss nur das es bei Fertigfutter halt spezielle Nahrung für spezielle Bedürfnisse gibt.

Also Windhunde die Rennen laufen,
Huskys die Schlitten ziehen...

Da wird das Futter halt grundsätzlich auf verschiedene Rassen und Bedürfnisse hergestellt bzw. angereichert.

[Bild: 5178377.jpg]

Liebe Grüße,
Jasmin und die spanische Bande!

Man kann auch ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht!
Heinz Rühmann




Antworten
#6
Ich wuerde fettigere Fleischstuecken fuettern. Bei einem Hund wie Rowdy kann es dir trotz Extrahunger passieren, das er irgendwann keinen Bock oder Hunger mehr hat, obwohl er noch nicht genug Kalorieren aufgenommen hat. Daher wuerde ich nicht die Masse Futter erhoehen, sondern den Energiegehalt.
Kathi, Lu und Pai
Antworten
#7
Jo werd morgen gleich mal beim Fleischer vorbei schauen und noch etwas fettiges besorgen!

Füttere ja eh schon net mager, weil ein Hund ja besser Energie aus Fetten wie aus Eiweißen ziehen kann! Das Rindermix ist schon recht fett was ich meist an Fleisch füttere. Huhn bekommt er nur die Hühnerhälse zusätzlich und zwei mal die Woche son Hünermix, wo auch Innerreien und Haut mit drin sind!

Ich denke der Rowdy ist sonne richtige Energieschleuder, zumindest frisst er jetzt echt sehr gut und mit Appetiet!
Antworten




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste