Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Sodomisten
#11
LA JO schrieb:Für solche Personen gibt es doch wahrhaftig andere
Objekte, die gegen Bezahlung, (fast) alles mit sich machen lassen.

Na... halt eben nicht... der steht eben nicht auf Menschen. So unverständlich es auch sein mag.

LG Anja
[Bild: b18ft3cnd1u8rdgsa.jpg]
Antworten
#12
Zitat:Na... halt eben nicht... der steht eben nicht auf Menschen. So unverständlich es auch sein mag.

Etwa nicht????

Das kann ich nicht glauben..............
Antworten
#13
LA JO schrieb:
Zitat:Na... halt eben nicht... der steht eben nicht auf Menschen. So unverständlich es auch sein mag.

Etwa nicht????

Das kann ich nicht glauben..............

Marita, ich hoffe jetzt nicht, dass das ironisch gemeint war. Sodomie ist genau so eine "spezielle sexuelle Vorliebe" wie eben manche auf Fesseln, Peitschen, Verkleidungen aller Art, Kinder, gleichgeschlechtliche Partne o.ä. stehen. Die "Betroffenen" können in aller Regel ihre Triebe "nur so" ausleben, oder eben gar nicht. Daher ist auch häufig keine "Heilung" möglich und eine hohe Rückfallquote wie etwa bei Pädophilen gegeben.

Manche Vorlieben sind eben, manches hat der Gesetzgeber glücklicherweise unter Strafe gestellt und was jeder einzelne von uns gut findet, das wird so individuell sein wie eine Lieblingsfarbe.

Ich sage bei diesen Spielchen immer "okay ist, was allen Beteiligten gefällt", das ist mein Verständnis von Toleranz. Bei Tieren kann man nun mal nicht nachfragen, daher werden sie durch den Gesetzgeber geschützt.

LG Anja
[Bild: b18ft3cnd1u8rdgsa.jpg]
Antworten
#14
Anja, ich habe mich mit dem Thema Sodomie noch nie
ernsthaft befasst, daher auch meine Aussage.......
Man hört davon, weiss auch worum es geht, aber warum usw........

Zitat:Die "Betroffenen" können in aller Regel ihre Triebe "nur so" ausleben, oder eben gar nicht. Daher ist auch häufig keine "Heilung" möglich und eine hohe Rückfallquote wie etwa bei Pädophilen gegeben.

......was hiesse das dann im Klartext, wenn SIE nicht geheilt werden können,
kommen SIe unter Verschluß oder werden entmannt (Vorausgesetzt man erwischt denjenigen?
Also je schwächer die Beute umso mehr.........

Zitat:Bei Tieren kann man nun mal nicht nachfragen, daher werden sie durch den Gesetzgeber geschützt.

Durch den Gesetzgeber geschützt????
Wann denn??? Wie denn?

Ne Anja, da komm ich trotzalledem nicht mehr mit.........da ist auch nix mehr
mit Toleranzgrenze......... cool

Antworten
#15
Da musst Du schon die Psychologen befragen, wie und was genau möglich ist.

Entmannen gibt es jedenfalls in unserer Gesetzgebung auch nicht.

Das Tiere vor Sodomisten durch den Gesetzgeber geschützt sind, bedeutet ja nicht, dass es ihnen nicht passieren kann, sondern dass es eben unter Strafe steht.

Tolerant bin ich hier auch nicht. Ich stelle es mir nur schrecklich vor, solche Neigungen zu haben, die ich nur unter der Begehung einer Straftat und unter Anwendung von Gewalt ausleben kann.

Pervers heißt ja in der Definition auch nur: wider die Natur. Und diese Grenze ist beim Thema Sex wohl recht fließend.

LG Anja
[Bild: b18ft3cnd1u8rdgsa.jpg]
Antworten
#16
Ja Anja, DU sagst es......... cool

Wobei hier ja auch nur die ans Tageslicht kommenden Fälle bekannt werden,
ich möchte nicht die Dunkelziffer wissen.

Bzgl. des "ENTMANNENS"............ich kann mich erinnern, dass vor x-Jahren
ein Kinderschänder während dieser OP verstarb (war wohl das beste was IHM
letzlich passieren konnte), könnte aber möglich sein, dass die Gesetzgebung
nun anders ist.............

Das ist ein langschweifendes für mich immer noch sehr unverständliches Thema..............
Antworten
#17
Ich finde das es für solche Geschichten einfach richtige Strafen geben sollte! Menschen sind so schrecklich, am Ende sagen die Psychologen, das liegt sicher an einem schlechten Erlebnis in der Kindheit......
Antworten
#18
Ja, Anette bin ganz Deiner Meinung!!
Antworten
#19
Tja, da ist doch die Frage, was ist eine "richtige" Strafe?

Todesstrafe?
Kastration?
Lebenslange Haft (und damit meine ich wirklich lebenslang)?


Die Kindheit ist sicher entscheidend für die Entwicklung eines Menschen... mich stört nur häufig, dass dem Täter scheinbar mehr Aufmerksamkeit und Therapiehilfe gegeben wird, als den Opfern.

Ob dies ein subjektiver Eindruck ist oder eine Tatsache, vermag ich nicht zu beurteilen.

LG Anja
[Bild: b18ft3cnd1u8rdgsa.jpg]
Antworten
#20
Zitat:Die Kindheit ist sicher entscheidend für die Entwicklung eines Menschen... mich stört nur häufig, dass dem Täter scheinbar mehr Aufmerksamkeit und Therapiehilfe gegeben wird, als den Opfern.

Yepp.............dies ist in sehr vielen Fällen so!!

Die Opfer gehen oft unter.....................
Und gerade SIE (ob Mensch oder Tier) haben doch mit
dem Erlebten schon arg genug Probleme!

Ich wäre für Kastration in dem Fall, weil es für meine Begriffe abnormal ist.

Der Trieb würde dann unterbunden, was evtl. der Person als solche
helfen würde..........wobei dies halt unter Beobachtung bleiben sollte.
Antworten




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste