Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Die Arbeit mit der Hundepfeife
#1
Hallo Ihr lieben,

seit kurzem Arbeite ich mit meinen Jungs mit einer Hundepfeife. Ich hatte sie mir vor Monaten mit dem Ziel gekauft,Frodo auf die Distanz mit einem Pfiff ins liegen zu bekommen.

Das Konditionieren auf den Pfiff ging recht problemlos und sie reagierten toll und schnell darauf. Nur hatte ich sie irgendwann mal zur Seite gelegt weil andere Dinge erstmal wichtiger waren,ich hatte sie komplett vergessen.

Auf die Distanz arbeite ich mit Frodo nun schon länger,er schmeißt sich auch bei meinem Pfiff ins Platz.

Letzens entdeckte ich die Pfeife in meiner Hundetasche wieder und nutze sie auf gut Glück beim Abruf,und siehe da Frodo reagierte blitzschnell und kam direkt zurück. Er lässt sich mit dieser Pfeife sogar von seinem heiß geliebten Wasser abrufen freuen

Seither benutze ich sie und die Spaziergänge sind viel ruhiger und ein stück weit sicherer weil er *klopfaufholz* immer 100 % abrufbar war.

Nun hab ich eine Frage,die Arbeit auf die Distanz habe ich nun mit meinem Normalen Pfiff konditioniert,würde das ganze jetzt aber gerne auf den Pfeifton umlenken.... nur weiß ich nicht wie ich das anstellen soll. Denn er Arbeitet schön in der Distanz und mein Ton gleicht dem Ton aus der Pfeife nicht. Es ist war der selbe Pfiff aber die Tonlagen sind super verschieden. Bisschen kompliziert geschrieben aber ich hoffe Ihr versteht was ich meine?

Habt Ihr eine Idee?

Und wer Arbeitet noch von euch mit einer Pfeife und wofür benutzt ihr sie?

Lieber gruß Julia
[Bild: 2957386.jpg]
Antworten
#2

Wir benutzen keine Pfeife zur Not rufe ich "Oi!". zwinkern

Julia schrieb:Er lässt sich mit dieser Pfeife sogar von seinem heiß geliebten Wasser abrufen freuen
Er mag Wasser?
Kathi, Lu und Pai
Antworten
#3
Er liebt Wasser! Wenn er die wahl zwischen einem Schnitzel oder einer Pfütze/See/Bach etc. hat bevorzugt er das Wasser zwinkern

Ich kam nur auf die Idee das wenn er die Ausritte mitgeht ich Ihn damit einfacher lenken kann.
[Bild: 2957386.jpg]
Antworten
#4
Ich schieb nochmal hoch vllt. hat einer von euch noch eine Idee wie ich das ganze umlenken kann?
[Bild: 2957386.jpg]
Antworten
#5
versteh ich noch nicht ganz, erklär nochmal lachen , was ist das problem mit den zwei Tönen/Pfeifen,... ?

Was stört dich denn dran, das so zu lassen, wie es ist? ist das andere Signal irgenwie besser hörbar oder so? Weil wenn Hundi schonmal so gut auf das erste Signal hört, würd ich das jetzt nimmer ändern, ned dass der Pfiff an Wichtigkeit verliert und er dann auf keinen der beiden mehr hört zwinkern , weil er verwirrt ist.
Viele liebe Grüße von Anika mit Juri[Bild: 3000163.gif]

Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen,
müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken !!!


[Bild: 4174076.jpg] [Bild: 4174007.jpg] [Bild: 4262402.jpg] [Bild: 4174008.jpg] [Bild: 4174078.jpg] [Bild: 4174082.jpg]

"Es wird die Zeit kommen, da das Verbrechen am Tier genauso geahndet wird, wie das Verbrechen am Menschen."
Leonardo da Vinci


Antworten
#6
Anika ich meinte es so lachen

Ich arbeite seit längerem mit Frodo schon ohne Pfeife. Das tu ich auch auf die Distanz,sprich er legt sich bei meinem Pfiff auf die Distanz ins Platz.

Nun möchte ich meinen Pfiff gerne auf den Pfiff der Pfeife umlenken. Es ist der selbe Pfiff (beispiel-kurz/lang - Frodo liegt) allerdings sind die Töne verschieden,verstehst Du?

Ich möchte das gerne auf die Pfeife umlenken,da es für mih einfacher ist. Und man den Ton aus der Pfeife besser auf größere Distanzen hört.
[Bild: 2957386.jpg]
Antworten
#7
Probier es doch einfach aus, vielleicht ist dein Hund schlauer als du denkst! lachen
Antworten
#8
Wäre es sinnvoll Ihn dabei erstmal mit Handzeichen zu unterstützen? Also Für das Platz,damit er das schneller verknüpft?
[Bild: 2957386.jpg]
Antworten
#9
Nun ich würde einfach das Pfeifsignal geben und wenn er es befolgt mich riesig freuen und wenn er es nicht versteht, das Handzeichen geben und wenn er es dann befolg auch riesig freuen! Ich denke bald das es ohne das Handzeichen funktioniert! Bin mal gespannt was du berichtest! freuen
Antworten
#10
Ahhh, du pfeifst selbst, jetzt kapier ich das lachen . Also zum Umlenken auf die Pfeife würd ich das so machen wie Annette sagt, mit Handzeichen geben, wenn er es nicht checkt.

Juri wurde auch mal auf die Pfeife trainiert von mir, Triller war das ins-Platz-schmeißen und der Pfiff das komm-Signal. Mit ner riesen Belohnung fürs ausführen klappte das alles schnell und sehr gut. Nur ich komm mit der Pfeife net zurecht, ich muss mich immer wo aufstützen, um sie in den Mund zu nehmen. Also, wenns schnell gehn muss weil Juri jagd etc, dann dauert das mit der Pfeife zu lang. Könnt ich die wie ihr so schnell zum Mund führn, würd ich heut noch mit der Pfeife auf die Distanz arbeiten. Nur für mich ist sie sehr umständlich. Schade, Juri hat gut damit gehört, v.a hörte man sie so gut auf die Entfernung.
Viele liebe Grüße von Anika mit Juri[Bild: 3000163.gif]

Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen,
müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken !!!


[Bild: 4174076.jpg] [Bild: 4174007.jpg] [Bild: 4262402.jpg] [Bild: 4174008.jpg] [Bild: 4174078.jpg] [Bild: 4174082.jpg]

"Es wird die Zeit kommen, da das Verbrechen am Tier genauso geahndet wird, wie das Verbrechen am Menschen."
Leonardo da Vinci


Antworten




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste