Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Teilbarfe ab morgen!
#1
Ich habe ja nun schon versucht Rowdys Fleisch mit eingeweichten Flocken zu vermischen was aber schief ging, er nahm die klitzeklein geschnittenen Fleischstückchen zwischen die Vorderzähne und schüttelte sie solang bis der ganze Flockenkram ab war!

Jetzt hatte ich die Idee dann eben von Bestes Futter die Gemüsedinger, die extra für die Ergänzung zur Fleischfütterung sind zusätzlich zu füttern.

Die frisst er sehr gern!

Hab heute von meiner Freundin, verschiedene Sorten Frostfleisch geholt und eins liegt schon zum auftauen bereit.

Nun gibt es dann 4 mal die Woche das aufgetaute und drei mal, dann sein Rindersuppenfleisch mit Knorpel und Knochen.

Er bekommt dann pro Tag 900 gramm Fleisch auf zwei Mahlzeiten und in ne andere Schüssel kommen dann die Gemüsekringel und das Cafortan.

Habe ihm heute schon mal 3 Hünerhälse gegeben und die fand er super toll!


Bin schon gespannt wie es klappt und ob er dann auch besser frisst, denn Fleisch findet er ja schon toll!

Brauchte halt nur ne Alternative für die Gemüseflocken, denn auch rohes pürriertes Gemüse frisst er ja auch net!
Antworten
#2
oh bin auch super gespannt und dem süßen nen guten Hunger freuen

lg
tany
Antworten
#3
armer Rowdy traurig
Wenn die Sonne niedrig steht, werfen selbst Zwerge einen langen Schatten.



Liebe Grüße von der Mecklenburgischen Seenplatte
Thomas
Antworten
#4
Wieso teilbarfen? Fütterst du trotzdem noch Trockenfutter, also eine Mahlzeit oder bezieht sich das auf die Gemüsekringel?

Hast du denn genau errechnet wieviel Rowdy von den einzelnen Sachen braucht, damit er alle Nährstoffe hat?
Konnte das jetzt nicht rauslesen.
Wenn ich immer so übers Barfen lese, denke ich, das ist schon eine Wissenschaft für sich.

Wenn er Gemüse nicht so mag, kannst du es ja mal mit frischem Obst versuchen.
[Bild: IMG_0206.jpg][Bild: IMG_0792.jpg][Bild: IMG_0608.jpg][Bild: IMG_0318-1.jpg][Bild: IMG_0010-1.jpg]

Urteile nie über einen Menschen, bevor du nicht 10 Meilen in seinen Schuhen gelaufen bist...
Antworten
#5
@ Thomas

Warum?
Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen.
Und ich lächelte und ich war froh und es kam schlimmer!

~Wenn du merkst, dass du auf einem toten Pferd reitest - steig ab~
Antworten
#6
Das schrieb ich bereits im Thema: Ernährungstips für den Hund

Die hier beschriebene Fütterung, führt langfristig mit Sicherheit zu gesundheitlichen Problemen.
Wenn die Sonne niedrig steht, werfen selbst Zwerge einen langen Schatten.



Liebe Grüße von der Mecklenburgischen Seenplatte
Thomas
Antworten
#7
Thomas schrieb:Das schrieb ich bereits im Thema: Ernährungstips für den Hund

Tut mir Leid, dass ich nicht alle Threads nach Antworten absuche, bevor ich über eine Äußerung von Dir nachdenke lachen -.-
Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen.
Und ich lächelte und ich war froh und es kam schlimmer!

~Wenn du merkst, dass du auf einem toten Pferd reitest - steig ab~
Antworten
#8
Das muss Dir nicht leid tun, denn mir geht das meist nicht anders freuen
Wenn die Sonne niedrig steht, werfen selbst Zwerge einen langen Schatten.



Liebe Grüße von der Mecklenburgischen Seenplatte
Thomas
Antworten
#9
Der gesunde Mittelweg Thomas. Nicht das eine ist schlecht und das andere ist gut. Ich teilbarfe Bam Bam und Betty auch. Morgens roh, restlicher Tag Trocknefutter und ich fahre bisher sehr gut damit. Irgendwie stellen die Futterhersteller das Futter ja auch aus Fleisch und Gemüse her.Wenn man sich damit befasst und sich damit auskennt ist das bestimmt nicht falsch. Als den einzig richtigen Weg darf man das allerdings auch nicht sehen.

Wie immer gibt es die verfechter der einen Seite, und die der anderen. Ich bin in der mitte und fühle mich sehr wohl da freuen

Die Unikliniken können Dir genau berechnen welchen Bedarf er hat und was Du füttern sollst. Gemüsepampe pürieren und unter das gewolfte Fleisch mischen. Dann kann er es nicht aussortieren und es schmeckt ihm bestimmt auch. Meine fressen das lieber so, als das Fleisch pur.
Antworten
#10
Bei uns gibt es fast alles: Gekochtes, Rohes, Trockenfutter und Dose
Jeder Hund hat seine Vorlieben und jeder Hund verarbeitet das Futter anders, also wird auch jeder Hund anders ernährt

Zitat:Nun gibt es dann 4 mal die Woche das aufgetaute und drei mal, dann sein Rindersuppenfleisch mit Knorpel und Knochen.

Er bekommt dann pro Tag 900 gramm Fleisch auf zwei Mahlzeiten und in ne andere Schüssel kommen dann die Gemüsekringel und das Cafortan.
Hast du einen Futterplan ausgearbeitet?? Fleisch allein reicht einem Hund nicht.
Gerade das Verhältnis Calcium-Phosphor sollte bei der Fleischmahlzeit berücksichtigt werden.
Und du solltest natürlich wissen wieviel Calcium dein Hund benötigt und wie du dieses deinem Hund zur Verfügung stellen kannst.

Du solltest auch darauf achten, daß er nicht nur Fleisch bekommt, sondern auch Innerein, Pansen und vielleicht mal Fisch.
Bei mir gibt es 2x pro Woche einen fleischfreien Tag, da gibt es dann entweder nur Obst oder Gemüse, oder eben Fisch

Zitat:Brauchte halt nur ne Alternative für die Gemüseflocken, denn auch rohes pürriertes Gemüse frisst er ja auch net
Versuch doch mal das Gemüse zu dünsten und mit ein wenig Pansenmehl schmackhaft zu machen. Manchmal hilft auch der ein oder andere Löffel Quark, oder Hüttenkäse.
Du könntest auch mal ein Babygläschen dazu schummeln und die Gemüsepampe unters Fleisch mischen, so fein püriert das nichts mehr abgeschüttelt werden kann
Antworten




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste