Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Teilbarfe ab morgen!
#31
Paeuli schrieb:Paula mag auch Naturjoghurt gerne oder auch mal Hüttenkäse.
Auch wenn ich mich nicht ständig einmischen will, aber bestimmte Dinge, kann ich nicht öffentlich stehen lassen.

Milchprodukte unter anderem auch Jogurt und Hüttenkäse enthalten Laktose.

Laktose ist Milchzucker und und ist als Zweifachzucker aus den beiden Einfachzuckern Glukose und Galaktose aufgebaut und so verknüpft, dass sie nicht bei ausgewachsenen Hunden durch körpereigene Enzyme abgebaut werden kann.

Ausgewachsene Hunde besitzen nicht im Unterschied zum Welpen das erforderliche Verdauungsenzym Laktase um eine Spaltung in Einfachzucker zu bewirken.
Dadurch kann der Milchzucker unverdaut in den Dickdarm gelangen. Im Dickdarm wiederum wird dann der Milchzucker bakteriell abgebaut, es entwickeln sich Bakterienstämme, die ihrerseits zu Unverträglichkeitssymptomen führen.
Wenn die Sonne niedrig steht, werfen selbst Zwerge einen langen Schatten.



Liebe Grüße von der Mecklenburgischen Seenplatte
Thomas
Antworten
#32
Das Fleisch enorm hohe Proteingehalte haben soll, ist oftmals ein Irrglaube!

Tabelle

@Thoams

...deshalb will ich auch keine Milchprodukte füttern!
....und keine Getreideprodukte, in der Grundfutterration!

(Nur halt in den Hundekeksen ist was drin zwinkern )
Antworten
#33
Wieder was gelernt. freuen
[Bild: IMG_0206.jpg][Bild: IMG_0792.jpg][Bild: IMG_0608.jpg][Bild: IMG_0318-1.jpg][Bild: IMG_0010-1.jpg]

Urteile nie über einen Menschen, bevor du nicht 10 Meilen in seinen Schuhen gelaufen bist...
Antworten
#34
Zitat:Simone hast Du nicht mal Lust einen ausführlichen Beitrag darüber zu schreiben?

Ich finde das sehr wichtig, für Leute, die sich daran versuchen wollen und Du scheinst Dich damit ja gut auszukennen.
Danke Thomas, das ist sehr nett, aber für solch einen Beitrag bin ich nicht kompetent genug.
Ich füttere meine Akasha seit über einem Jahr roh, aber ich stecke immer noch in Recherchen. Zur Zeit lese ich das Buch von Meyer/Zentek "Ernährung des Hundes"
Das eröffnet mir gerade einen ganz neuen Einblick in das Bäuchlein der Hunde

Annett:
Wenn ich bei einem Gewicht von 41kg und 3,5% rechne, dazu bei einem Verhältnis von 70/30, dann komme ich auf eine Tagesfuttergesamtmenge von: ca. 1kg Fleisch, 430g Gemüse
Vom Fleisch werden noch mind. 10% Innerein (100-120g) abgezogen, sowie die Knochenportion von mind. 10%. Da ich aber nicht weiß, wie du das Phosphor im Fleisch ausgleichst, kann ich hier keine Berechnung erstellen. Ich weiß natürlich auch nicht, ob du jeden Tag Knochen füttern willst

Zu den Kringeln kann ich nichts sagen, da ich immer frisches Obst, Gemüse verfüttere.

Alles andere wie Ochsenziemer, Kaninchenohren, Kopfschwarte usw. ziehe ich je nach Bedarf von der täglichen Fleischmenge ab. Warum reduziert du die Trockenprodukte nicht, nimmst etwas Fleisch zur Seite und verfütterst es Rowdy für zwischendurch???

Zu den Milchprodukten hab ich hier auch noch eine Info
http://www.barf-fuer-hunde.de/einzelnemi...-a-46.html
Ich weiß, daß es gerade bei den Milchprodukten oft riesige Diskussionen gibt. Ich gebe es meinen Hunden gerne, sie haben damit keine Probleme. Vielleicht liegt es aber auch an der Menge, denn jeder Hund bekommt höchstens 2 EL






Antworten
#35
Danke für den Link Simone. freuen
[Bild: IMG_0206.jpg][Bild: IMG_0792.jpg][Bild: IMG_0608.jpg][Bild: IMG_0318-1.jpg][Bild: IMG_0010-1.jpg]

Urteile nie über einen Menschen, bevor du nicht 10 Meilen in seinen Schuhen gelaufen bist...
Antworten
#36
Na dann kommt das so schon hin mit meinen Mengen ich hab ja die Leckerchen auch schon mit einbezogen! Zum Ausgleich füttere ich ja das Cafortan zu.

Um es genau auszurechnen warte ich auf die aktuellen Tabellen vom TA und dann setze ich mich da selbst mal hin! zwinkern

Wobei das dann ohne Analyse des Fleisches auch nur Anhaltspunkte sind!

Als Buch habe ich

Natural Dog Foot
Rohfütterung für Hunde
von
Susanne Reinerth

...das find ich schon richtig gut, hat mir die Barfexpertin empfohlen!
Antworten
#37
....übrigens habe mich seit ich mich mit barfen beschäftige auch schon einige Wiedersprüche gefunden, dann lass ich wieder meinen Bauch entscheiden! zwinkern

Rowdy darf natürlich auch meinen Jogurtbecher auslecken!
Antworten
#38
Meine Hunde bekommen schon ab und an Milch. Nicht Unmengen, aber einen Schuß. Sie vertragen es beide gut und ich habe damit keine Probleme. Ich denke das ist von Hund zu Hund unterschiedlich. Im Allgemeinen sagt man doch aber das Hüttenkäse z.B. sehr gut für den Hund sein soll
Antworten
#39
Naturjoghurt oder welchen mit Obst etc?
[Bild: 5178377.jpg]

Liebe Grüße,
Jasmin und die spanische Bande!

Man kann auch ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht!
Heinz Rühmann




Antworten
#40
Also Rowdy hat heute seinen Napf immer blank geleckt und seine strahlenden Augen sagen mir, das er das neue Essen prima findet! freuen
Antworten




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste