Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Magendrehung - eine schlaflose Nacht
#11
Alles Gute fuer den Schaefi und auch an euch.
Kathi, Lu und Pai
Antworten
#12
Ach Du ...

Alles fest gedrückt!!!

Gibt es schon was neues?
[Bild: 5178377.jpg]

Liebe Grüße,
Jasmin und die spanische Bande!

Man kann auch ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht!
Heinz Rühmann




Antworten
#13
Hallo Tanny,

alle Daumen gedrückt und die 24Pfoten,hatte mit einer Dogge 3Magdrehungen,seufz sie hat
alle überstanden und dann bekam sie Krebs,seufz.


LG Findusine
Antworten
#14
Danke für die lieben Gedanken. Er ist stabil, hat schlechte Nierenwerte, was aber durch die Magendrehung gekommen sein dürfte und sich auch wieder geben kann.
Die Milz musste entfernt werden - aber das ist auch nicht tragisch.
Bauch wurde an der zweiten, möglichen Stelle neu fixiert.
Keine Herzrhytmusstörungen - aber die nächsten 72 Stunden sind noch sehr wackelig - bitte weiter drücken, umarmen und positive Gedanken schicken.

Wir gehen ihn nachher noch besuchen- mein Sohn, Tany und ich.

Vielen Dank an Euch
Antworten
#15
ich möchte auch noch danke sagen,

toll das hier da seid und danke für daumen und pfoten.

Danke Jacky und Shun fürs Baum uarmen

umarmen

lg
tany
Antworten
#16
Ich seh das jetzt erst, steige aber sofort ins Daumendrücken mit ein. Die Drehung selbst ist das eine Risiko, aber die Woche danach ist fast noch heikler in Sachen Herz-Kreislauf etc.!

Könnt Ihr nicht noch ein paar Risikofaktoren für die Zukunft abstellen?

Alles, alles Gute für den Süßen!
LG Anja
[Bild: b18ft3cnd1u8rdgsa.jpg]
Antworten
#17
Oh je, da wünsche ich dem Armen aber alles Gute und schnelle Genesung....
Irgendwie erwischt"s grade scheinbar die Hunde wieder Epidemieartig... traurig
Alles Liebe und Gute und knuddelt den Süßen mal von mir!!!!
Antworten
#18
Hallo Anja,

also nch mehr Faktoren abstellen? ich wüsste nicht noch welche.

Die Hunde bekommen zweimal am Tag ihr Futter,s ie ruhen bis zu drei Stunden nach dem Fressen, und was willste noch machen, hin zu kommt ja das es schon sseine zweite ist, er neigt einfach dazu.

Die Tierärztin hat auch gesagt, mehr kann man nicht machen.

Danke fürs weiter Daumen drücken, soweit sieht es gut aus, aber die kritische zeit ist ja noch lang net rum

lg
tany
Antworten
#19
Hallo,

also noch kurz, er ist erstmal stabil, hat vorhin auch den Kopf gehoben als wir da waren, hat uns alle angeschaut, denke das er sich sehr gefreut hat, auch wenn er es in seiner Situation nicht zeigen konnte, aber man hat es gespürt.

hier ist er nochmal auf Bild, unser Elias, das ist jetzt leider grad das einzige Bild was ich von ihm finden kann.

achso und Danke Norbert, falls ich was vergessen hab, meld dich einfach nochmal freuen

lg
Tany
Antworten
#20
Unserem Süssen geht es den Umständen entsprechend gut. Er produziert Urin, das heißt die Nieren arbeiten wieder. Die Nierenwerte haben sich auch fast normalisiert. Zwei EKGs waren unauffäälig also kein Hinweis auf Herzrhytmusstörungen.
Entscheidend sind die nächsten Tage. Er ist dort auch nachts unter ständiger Beobachtung und wir können nur weiter hoffen. Der Körper muss die Toxine noch abbauen - wir hoffen und besuchen ihn täglich.

Alle bekannten Risiken vermeiden wir bei unseren Hunden.Die Tierärztin meinte auch von den bekannten Faktoren meiden wir alle. Mehr können wir nicht tun.
Unsere Hunde werden 2x tgl. gefüttert. Ruhen danach mindestens 2 meistens 2,5Std. Sie laufen keine Treppen, spielen nicht nach dem Fressen.
Unser "Püppchen" hatte ja jetzt die zweite Magendrehung trotz Fixierung des Magens und hat ganz eindeutig wohl eine Veranlagung dazu.
Drückt bitte weiter die Daumen.
Vielen Dank.
Antworten


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Ursache einer Magendrehung Anonym 16 5.147 21.08.2008, 18:01
Letzter Beitrag: Anonym



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste