Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
.....und Zecken ( Test Anti-Zeckenmittel)
#31
Hatte dieses Jahr auch schon eine! mit Augen rollen
Antworten
#32
Wir hatten Besuch aus Bayern.
Meine Freundin wohnt mit ihrer Familie + Hund seit 6 Monaten dort.
Freitag war ich mit ihr unterwegs, Joker der Hund war bei uns.

Als wir wiederkamen meinte mein Mann Joker hätte eine wohl schon recht große Zecke hinten unter dem vielen Fell (konnte sie nicht genau sehen aber es wäre wohl eine) und er wußte nicht ob Joker lieb reagiert wenn er sie wegmacht, sie sollte mal gucken.

Nix gefunden.. 5 Minuten später habe ich das Biest auf dem Teppich gefunden. Vollgesogen und abgefallen....

Joker trägt das Scalibor und Sanne meint ohne Halsband hätte sie täglich an die 20 Zecken absammeln müssen, so viele haben sie da, mit Halsband mal ab und an eine....

Also selber hatte ich noch nie eine, GsD, die Mistviecher, alles in der Natur
macht einen Sinn, Spinnen etc, nur Zecken, die glaube ich auch zu den Spinnen zählen
haben irgendwie keinen besonderen Zweck.
[Bild: 5178377.jpg]

Liebe Grüße,
Jasmin und die spanische Bande!

Man kann auch ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht!
Heinz Rühmann




Antworten
#33
naja, sie haben so ein paar besondere Aufgaben in der Natur........

  • es gibt Vogelarten, die gerne Zecken fressen.
  • es gibt kleine, parasitische Wespen, die ihre Eier in die Zecken legen und aus diesen schlüpfen dann die Larven.
  • Sie nehmen indirekt Einfluß auf die natürliche Auslese

Verzichten könnte ich allerdings auch gut auf sie.

Bayern ist wirklich das Zeckenparadies. Die Hündin einer guten Freundin hat auch ohne Zeckenschutzmittel 20 bis 40 Zecken täglich heimgebracht... ein absolutes Zeckentaxi ......

Shun-kah hatte dieses Jahr 5, oder 6 Zecken. Ich bin wirklich froh, das sie ihn ziemlich in Ruhe lassen.

Es ist echt eklig, wenn die vollgesogenen "Bohnen" inner Wohnung herum kullern.

Anfangs hatte ich immer Furcht, das die vollgesogenen Zecken in der Wohnung einen Platz finden und ihre Eier legen.

Bis mir jemand sagte, das das Klima in der Wohnung für Zecken schlecht (sehr trocken) ist und sie einfach vertrocknen......ob das stimmt weiß ich nicht.




.... Um die Natur erkennen, muss Mensch ihre Geschöpfe verstehen.
Um ein Geschöpf verstehen, sollte Mensch in ihm den Bruder sehen.....
[Bild: helgaslotussmiley.gif]
Antworten
#34
Naja Jacky, ich habe letztens mit mehreren Ärzten gesprochen, keiner war der Meinung das Zecken notwendig sind.
Das von Dir aufgezählte kann sich auch gut ohne Zecken durch das Leben bringen.

Zecken sind einfach Parasiten, die todkrank machen können und keinen wirklichen Nutzen haben.
So meine Meinung.

Ich habe mal vor Jahren (so um die 10) eine abgefallen Zecke bei uns im WZ auf dem Teppich
ausversehen übersaugt, die ist geplatzt und der Teppich war an der Stelle ruiniert.
War so blau/schwarz/lila von der Farbe der Fleck (also das Blut) und ein Fleck für IMMER.
[Bild: 5178377.jpg]

Liebe Grüße,
Jasmin und die spanische Bande!

Man kann auch ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht!
Heinz Rühmann




Antworten
#35
Ich denke auch das jedes Tier für was gut ist, auch das aus unserer Sicht unnüzlichste! Aber ein versauter Teppich wär bei mir kein Grund einen Tier sein Leben net zu gönnen! zwinkern
Antworten
#36
Hallo Manuela,

wo war die Zecke bei Dir???Bitte beobachte die Stelle ganz genau,in Deinem Zustand ist ein
Zeckenbiss nicht ohne, für Dich und Dein Kind.Gut wäre gewesen wenn Du das Viech in Öl gelegt
hättest in ein verschlossenes Glas.

Ich habe chronische Borreliose,und meine Tochter ist ein Frühchen, ich bekam 3Tage nach einem
Zeckenbiss,heftige Wehen.

Bitte sei vorsichtig und beobachte Dich genau,Rötung,Kopfschmerzen,grippeähnliche Symtome,
Schluckbeschwerden,frösteln,Muskel und Gliederschmerzen,Übelkeit können Anzeichen sein.

Bin echt kein ängslicher Mensch aber Zecke und schwanger da läuten bei mir alle Arlarmglocken.

Ich drücke fest die Daumen für Euch,das nix ist.

LG Findusine
Antworten
#37
Hallo Findusine,
danke für deine liebe Besorgnis.
Meine Hebamme war heute grad hier, ich konnte das also gleich ansprechen. Um ein Frühchen zu werden ist es eh zu spät und jede Wehe ist mir mehr als willkommen zwinkern
Den Rest behandel ich wie jeden Zeckenbiss ohne Schwangerschaft, also einfach im Auge behalten....
Bei meinem Kind wäre ich wohl auch so ängstlich, aber da sie in mir saß.... ich hab so schon genug Wehwehchen, da fällt dat och nimmer uff zwinkern
Antworten
#38
amazone schrieb:Ich denke auch das jedes Tier für was gut ist, auch das aus unserer Sicht unnüzlichste! Aber ein versauter Teppich wär bei mir kein Grund einen Tier sein Leben net zu gönnen! zwinkern

doch, diese Mistviecher.. LOL
Nee, Zecken finde ich einfach ekelig und Dank wütend unserer Erderwärmung
bekommen wir jedes Jahr mehr davon.
Üble Krankheitsüberträger sind das.


@Manu, jo, das ist sicher nicht gut Mensch.
Drücke die Daumen das alles OK ist.

Wie ist das eigentlich mit der Impfung beim Menschen?
Die Kinder meiner Freundin sind nämlich jetzt geimpft worden,
auf anraten des Arztes, weil sie ja in Bayern leben und es dort soviele
gibt.
Ich persönlich halte ja nicht viel vom impfen... ist das dort
also im Süden doch notwendig und besser als ohne?

Edit: der Curly habe ich soeben ihre 1 Zecke entfernt an einer sehr
doofen Stelle. Genau an Ihrer Mumpfel. Sie hat wohl schon draufrumgebissen,
leicht verkrustet an der Stelle.
Jetzt habe ich die Stelle erstmal desinfiziert und gleich mache ich etwas
Honigsalbe drauf.
[Bild: 5178377.jpg]

Liebe Grüße,
Jasmin und die spanische Bande!

Man kann auch ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht!
Heinz Rühmann




Antworten
#39
huhu,

wie schützt ihr dieses jahr? wir probieren es dieses jahr nun doch mal mit chemie, das bio-spot-on hatte uns nicht so überzeugt, hatte sehr viele zecken gehabt. liegt halt auch dran, dass juri langhaarig ist, da verfängts sich schnell und wir leben ja ländlich, da kommt ju ständig mit sowas in kontakt. also testen wir mal nach langem überlegen, das exspot. bin mal gespannt, habs heut zum 1. mal drauf. preislich, naja noch ok, für 3 monate schutz zahlt man 30€. werde natürlich berichten, ob es gut hilft.
Viele liebe Grüße von Anika mit Juri[Bild: 3000163.gif]

Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen,
müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken !!!


[Bild: 4174076.jpg] [Bild: 4174007.jpg] [Bild: 4262402.jpg] [Bild: 4174008.jpg] [Bild: 4174078.jpg] [Bild: 4174082.jpg]

"Es wird die Zeit kommen, da das Verbrechen am Tier genauso geahndet wird, wie das Verbrechen am Menschen."
Leonardo da Vinci


Antworten
#40
Erstmal gar nicht, mache ich jedes Jahr so.
Meine Hunde haben GsD selten Zecken.

Luca hatte letztes Jahr 3 Stück ohne Schutz,
Monty und Curly gar keine.

Unser Besucherhund hatte jetzt am WE schon eine.

Meistens mache ich so 1x Advantix drauf und gut ist es.
Also nicht jeden Monat sondern in der kompletten Saison und
dann auch eher nur bei Luca und evtl. Monty.

Letztes Jahr hatte ich auch mal kurzzeitig Hefetabletten gefüttert,
aber auch nur Luca, weil Monty die eh nicht frißt.

Ballistol hatte ich auch noch, habe es aber meistens vergessen zu benutzen.
[Bild: 5178377.jpg]

Liebe Grüße,
Jasmin und die spanische Bande!

Man kann auch ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht!
Heinz Rühmann




Antworten


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Sind die Zecken ausgestorben? Gerti 59 13.437 05.06.2011, 19:40
Letzter Beitrag: Susann



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste