Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Pro und Contra Schutzdienst
#11
Die die gegen den Schutzdienst sind: Habt ihr denn schonmal vernünftigen Schutzdienst gesehen?

Ich finde, es sollte geregelt werden, das nicht jeder im Schutzdienst ausbilden darf. Und auf einem guten Hundeplatz können die sehr wohl entscheiden, ob der Hund und vor allem das Herrchen dafür geeignet sind.

Und dann ist das ein toller Sport. der Hund darf das auf dem Platz machen, und sonst nicht. Und das verstehen die ganz schnell. Auf einem guten Hundeplatz werden auch keine Stachel usw eingesetzt. Da wird auch nicht am Halsband gehetzt.

Und Zerrspiele sind ähnliches..... Der beutetrieb des Hundes wird genutzt.
Antworten
#12
Jo ich habe schon guten Schutzdienst gesehen, mein Bekannter mit seinem Hund hat ihn gemacht! zwinkern

Leider habe ich aber viel öfter schlechten gesehen und ich denke nicht das mein Bekannter aufgehört hätte mit Hundesport, wenn er nicht so viel Mist hätte sehen müssen, der gemacht wird!

Was mir auf alle Hundeplätzen auf denen ich war aufgefallen ist, das die Hunde in ihren Bunkern sitzen, die Hundeführer früh um zehn schon mal Bier trinken, die Hunde werden angeschrien wie verrückt, das man meint sie sind alle Schwerhörig!

Und dann Sprüche, wie du kannst doch mit dem Rotti net stundenlang durch den Wald rennen, dann brauchst dich net wundern das er hier keinen Trieb mehr hat! Die haben meine Freundin aufm Hundeplatz runtergemacht, das war net feierlich!

Wenn er nicht richtig heiß wird dann musst mal richtig am Stachel rucken usw.
Ich habe ihr damls fast die Freundschaft gekündigt, als sie mit Brummi dann Zwangsbrings hat machen lassen!

Nun auch mein Bekannter meint das es immer schlimmer wird! Und wiegesagt, er war Deutschlandweit auf Hundeplätzen unterwegs!
Antworten
#13
Ja, das gehört halt einfach kontrolliert und verboten. Aber das liegt ja nicht am Sport an sich.
Antworten
#14
Ich finde es gibt genug Dinge um den Hund auszulasten. Wofür als Schutzdienst für Privatpersonen?

Ich finde es Müll und habe somit für NEIN gestimmt.
[Bild: 5178377.jpg]

Liebe Grüße,
Jasmin und die spanische Bande!

Man kann auch ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht!
Heinz Rühmann




Antworten
#15
Auch ich habe schon ordentlichen Schutzdienst gesehen vor 25 Jahren in der Schweiz wo ich
an Ausbildungsseminaren teilnahm.Auch ich hatte einen Doggenrüden der im Schutzdienst
ausgebildet war weil mein damliger Mann es so wollte.

Dort wurde gewaltfrei ausgebildet und ich vertrete trotzdem/deshalb die Meinung es sollte nur mit
Hunden gemacht werden die aus beruflichen Gründen dafür gebraucht werden.

Was ich hier in Deutschland und in Frankreich gesehen habe war unter aller ...
Für mich gehört diese Ausbildung nicht in private Hand und als Sport kann ich es schon gar
nicht sehen.

Meine beiden Hunde bekommen keine Schutzdienstausbildung obwohl mein Mann schon viele Jahre
im Security-Bereich arbeitet und auch ab und zu einen Diensthund braucht.


LG Findusine
Antworten
#16
Annette, DAS, was Du da beschreibst, ist leider finsterstes Mittelalter und in ländlichen Gegenden, auch hier bei uns, absoluter Alltag. Viele bemühen sich inzwischen um neue Methoden, die aber (wie man mir sagte) de facto länger dauern. Für jene, die mit der Sache Geld verdienen wollen, und das ist leider möglich, ist Zeit Geld. Also greifen sie nach wie vor zu den vermeintlichen Schnell-Lern-Methoden und arbeiten durch die Bank tierschutzrelevant.

Es gibt sie noch, die Ausbilder, die sich permanent in irgendwelchen dunklen Löchern Hunde halten, sie ab 9 Monaten ausbilden, durch die entsprechenden Prüfungen peitschen, um sie dann als Zuchttier weiter zu verkaufen. Sie werden nahezu ausschließlich in Boxen und Zwingern gehalten, die Arbeit mit dem Menschen ist das einzige Sozialwesen, was sie haben, somit kooperieren diese Hunde und nicht zuletzt aus Furcht.

DAS aber mit jedem Schutzdienst gleichzusetzen ist einfach unfair. Ich dachte übrigens früher genau so, bis ich mich persönlich vom Gegenteil überzeugen ließ.

LG Anja

[Bild: b18ft3cnd1u8rdgsa.jpg]
Antworten
#17
Rowdys Vater macht ja auch fleißig erfolgreich Schutzdienst (hat jetzt wohl die VPG 3) und muss sich immer weiter Qualifizieren, das ist ja wie schon beschrieben bei nem Zuchtrüden gerade bei den Malis Pflicht und da finde ich das ja auch in Ordnung! Da ja diese Rasse meist für den Polizeieinsatz gezüchtet wird, Rowdys Schwester ist ja jetzt auch Polizeihund!

Für solche Leute hat ja auch der Hundesport einen anderen Stellenwert, als die vielen dahergelaufenen Hundesportler mit ihrem Hobbyhund!

Ich finde man sollte diesen Sport nur für diesen Zweck ausüben, weil man Polizeihunde züchtet oder ausbildet und dem Otto Normalverbraucher sollte dieser Sport unzugänglich sein!


Antworten
#18
Die Mißstände auf den Hundeplätzen gibt es leider nicht nur im ländlichen Bereich! Mein Bekannter war jahrelang auf vielen Hundeplätzen unterwegs! Er hat ganz früher Scheintäter gemacht, später selbst ausgebildet und da er sozusagen dazugehört hat, konnte er auch immer hinter die Kulissen schaun!
Antworten
#19
amazone schrieb:Für solche Leute hat ja auch der Hundesport einen anderen Stellenwert, als die vielen dahergelaufenen Hundesportler mit ihrem Hobbyhund!

Erklaer mal genauer wie du das meinst.


Kann nicht abstimmen, hab keine Meinung dazu. Ich seh fuer uns keinen Sinn in diesem Sport. Ich kann mit meinen Hunden auch andere Dinge unternehmen.

Kathi, Lu und Pai
Antworten
#20
Hallo, den letzten Punkt habe ich mal hinzugefügt.

Da ich noch nie Schutzdienst gesehen habe, der Hundgerecht abläuft, habe ich für 3. abgestimmt.
Es gibt keine Erklärung für mich, warum ein Aggressionspotenzial trainiert oder genutzt werden soll.
Mal eine Frage an die, die für den SD im Polizeidienst sind.
Was rechtfertigt den Schutzhund in der heutigen Zeit?
Was gibt der Polizei das Recht, ein Tier so zu missbrauchen?
Es gibt unzählige Waffen und Möglichkeiten, Verbrecher zu orten und zu stellen, ohne ihn gleich erschießen zu müssen!!!
Wenn die Sonne niedrig steht, werfen selbst Zwerge einen langen Schatten.



Liebe Grüße von der Mecklenburgischen Seenplatte
Thomas
Antworten


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Boston Terrier im Schutzdienst Pebbles07 20 6.236 20.10.2008, 21:46
Letzter Beitrag: kira puppy



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste