Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Wild gejagt und gefressen?!?
#41
Also Wild im Wildgehege finde ich ist was ganz anderes, als Wild in freier Natur
(was auch wegläuft)
Meine Hunde waren im Wildpark so mit den Geräuschen und allen Sachen drummherumm beschäftigt, das sie das WILD nicht als WILD dort angesehen haben...
Und, die sind nicht doof, ein Zaun war auch teilweise dazwischen.
[Bild: 5178377.jpg]

Liebe Grüße,
Jasmin und die spanische Bande!

Man kann auch ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht!
Heinz Rühmann




Antworten
#42
Sicher ist das anders, aber ich find es trotzdem hilfreich! Bei Benji hat es jedenfalls gut geholfen!
Antworten
#43
Der Rückrufpfiff wird bei uns auch nicht bei jagendem Wild eingesetzt, nur so für zwischendurch und wenn er Fährte aufnimmt! Wir arbeiten gerade an einem Abbruchsignal. Das wird denke ich aber noch etwas dauern, bis das sitzt...
Schöne Grüße von der Mecklenburgischen Seenplatte
Susann


Wende Dein Gesicht der Sonne zu und Du lässt die Schatten hinter Dir.


Antworten
#44
Daumen sind gedrückt, das ihr beiden das hinbekommt!
Antworten
#45
Hi,

am Wildgehege haben wir auch gearbeitet, jedoch etwas anders. Wir sind nicht einfach so durch das Gehege am Zaun entlang gestapft.

Da Wildgehege ja doch meistens außerhalb städtischen Bereiches liegt, haben wir zuerst die Windrichtung geprüft und uns dann gegen den Wind quer durch den Wald an das Gehege heran gearbeitet. Sobald die Hunde die Witterung des Wildes aufgenommen haben und aufgeregt wurden, haben wir sie ins Platz gelegt. Und zwar solange, bis sie entspannt !!! lagen. Das konnte durchaus eine halbe bis dreiviertel Stunde dauern. Dazwischen jegliches Naseheben und Wildgeruch aktiv schnuppern, unterbunden.

Als die Hunde wirklich entspannt lagen, aufgelöst, kurz gespielt mit Futter oder Ball, danach wieder ein Stück weiter ans Wildgehege ran gearbeitet. Reagierten die Hunde wieder aufgeregt, gleiches Spiel von vorne.

Am Ende lagen die Hunde entspannt in der Nähe des Zauns außerhalb vom Gehege und wir gingen ganz entspannt noch eine kleine Runde spazieren.

Vorteilhaft wäre es, möglichst viele verschiedene Wildgehege aufzusuchen.

Mittlerweile entspannt sich Buddy bei Wildgeruch und in der Platzlage sehr schnell, so dass wir ruhig weiterlaufen können.

Sinn der ganzen Übung ist, dass sich nicht durch die Bewegung des Hundes, er sich immer mehr in den "Jagdmodus" reinsteigert und er lernt, auch bei Wildgeruch seine Aufgeregtheit unter Kontrolle zu haben und sehr schnell wieder zu entspannen.

Die Wildgehege haben wir unter der Woche bei nicht so schönem Wetter besucht, so konnten wir ausschließen, dass sich der Wildgeruch mit Menschengeruch (Besucher) vermischte und so die Hunde nicht lernten: aja, Wildgeruch mit Menschengeruch = Wildgehege. Wobei ich trotzdem glaube, dass die Tiere in Gefangenschaft anders riechen als wirkliche Wildtiere. Aber für den Anfang war es ok.

Weitergearbeitet in dieser Richtung haben wir natürlich auch in freier Natur, wenn der Wind Wildgeruch getragen hat und die Hunde aktiv den Geruch aufgenommen haben. Dazu gehört als oberstes Gebot, den Hund lesen zu können, wann er Wildgeruch in der Nase hat und wie er sich dann verhält. Das haben wir an den Wildgehegen gut lernen können.

Liebe Grüße, Pepper

PS: Bevor wir jedoch diese Übungen mit den Hunden durchführten, konnten sie bereits auf Kommando einen Radius von max. 5 Meter um uns herum einhalten und zu bleiben. Denn dies war der Radius in dem wir noch Einfluss auf sie hatten, auch wenn Wildkontakt vorhanden war.
Antworten
#46
Dein Beitrag gefällt mir sehr, Pepper. freuen
.... Um die Natur erkennen, muss Mensch ihre Geschöpfe verstehen.
Um ein Geschöpf verstehen, sollte Mensch in ihm den Bruder sehen.....
[Bild: helgaslotussmiley.gif]
Antworten
#47
Jo das finde ich auch, du hast das sehr schön beschrieben!
Antworten


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Was man über Wild wissen sollte Anonym 14 4.378 29.12.2008, 20:29
Letzter Beitrag: Anja



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste