Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
einen Ausbrecher hab ich hier ...
#1
... 8 Monate und ein ganz ausgewitztes Kerlchen.

Der Pai muss im Moment in unbeobachteten Augenblicken und in der Nacht wieder in seinem Kennel schlafen - er fing ploetzlich an Objekte zu zerlegen ... und bevor das Mode wird, muss er halt sich in reizarmer Umgebung noch ueberlegen was er eigentlich tun soll, wenn ich gerade nicht anwesend bin - naemlich schlafen und nicht Baelle, Leinen, Decken, Teppiche zerkauen.

Nun vor 2 Tagen waren wir im unserem englischen Schrebbergarten - Luke, Lucy, Pai, zwei Gasthunde und ich. Lucy hilft immer beim Umgraben und hatte Einsatz, alle anderen hatten Ruhe und waren im Schatten angebunden. Lucy und ich waren schwer am Arbeiten, da seh ich aus den Augenwinkeln eine Bewegung, dreh mich um und sehe Maisie und Paddy auf mich zu trodeln. "Kleiner Frechpups!" hab ich mir gedacht und richtig Pai sass voellig "unschuldig" noch mit Leine im Maul am Pfahl. Er hatte die falschen Hunde frei geknabbert, naemlich nicht sich selber. Und erzaehlt mir nicht der hatte das nicht geplant!

Gestern Abend hab ich den Zwerg ganz normal ins Bett gebracht, ab in den Kennel, noch einbisschen Kuscheln und Ruhe ist. In der Nacht hoer ich ein Treppetrappeln und dachte Lucy moechte uns besuchen, allerding wer kommt grinsend um die Ecke?
Der Zwerg und wie der stolz gegrinst hat. Er war so niedlich begeistert von seinem erfolgreichen Ausbruch. Hat sich dann aufs Bett geworfen und hat weiter geschlafen(Von mir aus kann er sowieso auf den Bett schlafen aber Luke mag das nicht) und morgens haben wir wie verrueckt gekuschelt.

Jedensfalls hat der Kleine eindeutig kriminelle Energien. freuen
Kathi, Lu und Pai
Antworten
#2
Hihi ich musste grad echt lachen freuen

Das find ich toll und zeigt doch wie schlau der kleine Kerl ist.

Kira befreit sich auch gern aus ihrem Kennel, die ist da auch echt ein Ass drin freuen

Bin ja echt gespannt was sich der kleine große Kerl noch so einfallen lässt freuen

lg
tany
Antworten
#3
Na ich nicht lachen Demnaechst macht er sich dann die Kuehlschranktuer auf oder wie? zwinkern
Kathi, Lu und Pai
Antworten
#4
Tja, der Kleene ist schlau.
[Bild: 5178377.jpg]

Liebe Grüße,
Jasmin und die spanische Bande!

Man kann auch ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht!
Heinz Rühmann




Antworten
#5
Der wollte dich vorm Tierschutz bewahren!! Kannst doch nicht einfach einen kleinen Pups einsperren und anbinden !!!!
Antworten
#6
Das erinnert mich an Spark`s Phase, in der er seinen Verstand entdeckte. zwinkern

Wie können wir ihn nur in der Wohnung lassen, während wir im Hof sind und Spaß haben. Also machte er einfach die Türe auf und kam in den Hof...... lachen

Tolle Geschichte, mit viel Humor erzählt, ich mag deine Art des Schreibens sehr. cool
.... Um die Natur erkennen, muss Mensch ihre Geschöpfe verstehen.
Um ein Geschöpf verstehen, sollte Mensch in ihm den Bruder sehen.....
[Bild: helgaslotussmiley.gif]
Antworten
#7
Oha, ein Ausbrecherkönig... Na das kann ja heiter werden.

Mir ist meine damalige Pflegehündin auch mal im Treppenhaus eines 6-Familienhauses entgegen gekommen, weil mir Herrchen vergessen hatte zu sagen, dass sie Türen aufmachen kann...

Aber mal ganz ehrlich... gibt es eine schönere Belohnung für Kennel öffnen, als bei Mami auf"s Bett zu dürfen??? zwinkern

LG Anja
[Bild: b18ft3cnd1u8rdgsa.jpg]
Antworten
#8
Grins wird Zeit das der Kleine das mal selbst in die Hand nimmt, er will ja nicht in so einer langweiligen Kiste schlafen! Ich bin ja für so ein Kistenverbot! lachen
Antworten
#9
Jaja unsere Hunde.

Ich war ganz enttaeuscht - heute nacht ist er nicht ausgebrochen. traurig zwinkern Und dabei hatte ich ihm extra keinen Knochen mit rein gelegt, damit ihm in der Nacht auch garantiert langweilig wird und er kuscheln kommt.
Vielleicht musste er gestern zu viel im Garten helfen? Er graebt naemlich jetzt immer mit. Vielleicht war er da zu platt um sich noch grossartig Ausbrecherplaene auszudenken und in die Tat umzusetzen. lachen
Kathi, Lu und Pai
Antworten
#10
Wieder eine enttaeuschende Nacht, der Kleine hat"s wieder nicht geschafft.
Ich ertappe mich schon immer wieder wie ich darueber nachdenke, wie ich ihm das Ausbrechen erleichtern kann ....
Kriminelle Energie ist ansteckend!!! Zu Hülfe!
Kathi, Lu und Pai
Antworten




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste