Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kettenwürger
#1
Ich muss mal Fragen was ihr davon haltet.

Mein Freund geht mit Rowdy zum Agility, da Rowdy sehr auf andere Hunde fixiert ist, will immer spielen wurde er schon mal in sone Box gesteckt, das habe ich dann verboten.
Heute kommt Sven nach Hause und Rowdy hat nen Kettenw?rger um den Hals, ich hab nat?rlich wieder gemeckert und verboten das er soetwas nochenmal um seinen Hals bekommt.

Was meint ihr dazu?
Antworten
#2
Der Hundeplatz hat gesagt, dass er in eine Box soll und den Kettenw?rger tragen soll? Hab ich das richtig verstanden?
Antworten
#3
Ja die Trainerin!
Antworten
#4
ganz erhlich, ich w?rde da nicht mehr hingehn, sowas w?rde ich nicht unterst?tzen, ich meine wenn mein hund die box kennt und sich dadrin wohler f?hlt, dann finde ich das vollkommen o, meine kira ist ja auch in der box w?hrend seminaren, sie kennt das aber auch.

naja und finger weck vom kettenw?rger

lg
tany
Antworten
#5
Ich finde das eine wie das andere einfach nur zum k.......!!!
Ich denke , da gibt es doch auch andere M?glichkeiten!
Und wenn die Trainerin die nicht kennt , dann ist sie meiner Meinung nach in dem "Job" fehl am Platze!!!
Antworten
#6
ne annette, da gehste am besten nimmer hin. oder du schaust mal, was die trainerin sagt, wenn du dich weigerst, den umzumachen lachen
Viele liebe Grüße von Anika mit Juri[Bild: 3000163.gif]

Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen,
müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken !!!


[Bild: 4174076.jpg] [Bild: 4174007.jpg] [Bild: 4262402.jpg] [Bild: 4174008.jpg] [Bild: 4174078.jpg] [Bild: 4174082.jpg]

"Es wird die Zeit kommen, da das Verbrechen am Tier genauso geahndet wird, wie das Verbrechen am Menschen."
Leonardo da Vinci


Antworten
#7
kopfkratz Ich hoffe ich werde nicht erschlagen aber eine Kettenw?rger kann sinnvoll sein
wenn er mit Hirn gebraucht wird.Allerdings finde ich den Begriff W?rger irre f?hrend
genau w?rgen soll die Kette eben nicht.

Ich selbst habe Kettenhalsb?nder bei einigen Doggen eingesetzt und positive Wirkung
erzielt.

Was ich nicht verstehe ist das die Trainerin nicht den sinnvollen Umgang damit vermittelt
und nicht auf die Gef?hrlichkeit bei falschem Gebrauch hinwei?t.

Ein unsachgem??er Gebrauch kann b?se Folgen auf Halswirbels?ule usw. haben ich frage
mich wie kompetent diese Trainerin ist???

Leider tummeln sich viele schwarze Schafe ich w?rde mich nach einem neuen Trainer
umsehen.

LG Findusine
Antworten
#8
Hallo Findusine,
hier wird niemand erschlagen, schon garnicht f?r eine Meinung.
Mich w?rde interessieren, wie Du den W?rger einsetzt.
Meine Hunde laufen zuverl?ssig neben mir und ich k?nnte mir vorstellen, dass das Tragen von W?rgern m?glich w?re.
Doch hier geht es, wie ich es verstanden habe, um einen Hund, der eine Erziehung genie?en soll. Die Gefahr bei W?rgern ist der Effekt bei Kommunikationsproblemen zwischen Hund und F?hrer, bei dem der Hund aus unterschiedlichen Gr?nden in die Leine laufen kann und das W?rgen einsetzt.

Hundeschulen sind nicht wie Superm?rkte bes?t und somit ist oft ein Wechsel schwierig.
Wichtig w?re es hier seinen Standpunkt zu vertreten und deutlich zu machen dass man nicht mit Schmerzreizen arbeiten m?chte. Ich denke man kann sich da arrangieren, wenn die Hundeschule in der Lage ist, ein Team teamgerecht zu fordern.
Wenn die Sonne niedrig steht, werfen selbst Zwerge einen langen Schatten.



Liebe Grüße von der Mecklenburgischen Seenplatte
Thomas
Antworten
#9
Hallo Thomas,

habe mich wohl falsch ausgedr?ckt.Ich hatte fr?her bei meinen Doggen Kettenhalsb?nder
eingesetzt die meist aus schlechter Haltung kamen.Ich arbeitet damals nach der
Methode Barbara Woodhouse.

Bei einigen Exemplaren blieb mir keine Wahl als mit Schmerzreiz zu arbeiten um
sie vor dem Einschl?fern zu retten.

Leider fehlt einfach auch die Zeit um andere Wege zu gehen.

LG Findusine

Antworten
#10
Also zur Erkl?rung.

Rowdy geht mit meinem Freund zum Agility, ohne mich. Er zieht Sven dort ganz sch?n durch die Gegend, da er mit seinen 7 Monaten ja noch sehr am spielen mit den anderen Hunden interessiert ist und Sven nicht so wirklich ernst nimmt.
Arbeiten tut dort die eine Trainerin selbst mit Rowdy, da es Sven ja erst mal lernen soll.
Die andere Trainerin gab Sven die Kette, obwohl sie weiss das er noch nicht viel Ahnung mit Hunden hat.

Ich selbst f?hre ihn an einem normalem Halsband, was eigentlich meist sehr gut funktioniert.
Nat?rlich zieht er auch ab und zu mal auch bei mir an der Leine.
Aber wenn ich schimpfe l?sst er das auch schnell wieder.

Ich fand das schon krass, ich w?rde auch einen Anf?nger niemals mit Sporen Reiten lassen....
Ich finde nat?rlich solche Hilfsmittel von einem Profi, richtig eingesetzt sicher auch in Ordnung.

Aber muss man einem jungen Hund schon mit sowas arbeiten? Nun ich habe sicher nicht soviel Erfahrung mit Hunden wie die Hundetrainer dort, aber meiner Meinung nach muss das wirklich nicht sein.

Hab die eine Trainerin, welche ne Freundin ist schon angerufen und geschimpft, sie dachte schon das ich das nicht will.
Aber die Trainerin die das angeordnet hat ist dort die Chefin.
Nun habe ich alles gekl?rt und Bescheid gegeben, das ich soetwas nicht will.
Antworten




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste