Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bindung Mensch-Hund ./. Mensch-Pferd
#31
Also ich denke das ein Tier sehr wohl eine Bindung haben kann ohne Gehorsam zu sein. Und andersherum auch ohne Bindung gehorsam sein kann!

Wieviele Hunde oder Pferde funktionieren wie Maschienen, sie haben Gehorsam, aber was ist in einer Situation vo der mensch mal keine Befehle geben kann, dann machen sie was sie wollen! Da ist dann null Bindung vorhanden!

Ich kenne Hunde die haben keinen Gehorsam, sie sind null erzogen und folgen trotzdem freiwillig ihren Menschen! Das ist dann Bindung!
Antworten
#32
Vielleicht definiere ich Bindung anders. Bindung ist für mich die Spitze des Berges und der Grundstock zugleich. Um einen schönen Gehorsam zu haben brauche ich Bindung, ich finde aber ohne Gehorssam (das muß nicht der perfekte abruf sein) erreiche ich auch keine schöne Bindung. Mit schön meine ich Mensch Hunde Teams, die ohne große Worte inneinder spielen.
Antworten
#33
Annette, bei meinen Gedanken definiere ich Gehorsam so, wie ich ihn als "schön" empfinde. Also nicht über Meideverhalten erlerntes "Funktionieren", sondern Kooperation durch gute Kommunikation und Bindung.

LG Anja
[Bild: b18ft3cnd1u8rdgsa.jpg]
Antworten
#34
Sicher kann man einen Hund mit guter Bindung besser erziehen als einen ohne!
Aber ich denke man kann auch beides getrennt von einander sehen um es zu verstehen, da sich die Grenzen allzuschnell verwischen.

Ich nehme mal an Rowdy ist wieder zurückgekommen als er den Rehen nachgelaufen ist, weil er Bindung zu mir hat. Ein Hund ohne Bindung wäre wohl bei der Entfernung nicht zurückgekommen, oder erst wenn die Rehe verschwunden gewesen wären.
Antworten
#35
Ein Hund ohne Bindund wäre vermutlich dann zurück gekommen, wenn er über einen lebensbedrohlichen Schmerzreiz gelernt hätte, dass es in einer solchen Situation notwendig ist, das zu tun, was einem gesagt wird.

Menschen, die behaupten, einen über rein positive Bestärkung trainierten Rückruf beim Jagen OHNE Bindung und Führung zu 100% sicher zu haben, sind mir den Beweis bis heute schuldig geblieben.

LG Anja
[Bild: b18ft3cnd1u8rdgsa.jpg]
Antworten
#36
Wenn ich mal so richtig drüber nachdenke, denke ich das es bei der Arbeit mit den Pferden eher über das vertrauen läuft, da sie Bindung nicht so stark sein kann wie bei einem Hund, der mit einem lebt!
Antworten
#37
Ich glaube, dass es nicht nur das eine ist. Also weder nur Bindung, noch nur Führung, noch nur Vertrauen, noch nur Ausbildungsmethodik, noch nur was auch immer, was zu einem guten Team führt. Es ist meiner Ansicht nach eine Mischung aus allem und nicht wenig entscheidend ist die Persönlichkeit des Menschen, ob ein Tier sich bindet, gehorsam ist, folgt, was auch immer man als Mensch im Zweifelsfall so wünscht.

Der Zweifelsfall, also die extreme Situation, ist ja letztlich die Qualitätskontrolle über die Beziehung.

Was nützt es mir, wenn das Pferd nur in der Gruppe ins Gelände geht, ich aber alleine mit ihm keinen Millimeter vom Hof komme?

Was nützt es mir, wenn ich meinen Hund auf dem Platz in einer 1000x geübten Situation von seinem Ball wegrufen kann, aber draußen wird jede Katze bis an den Horizont gejagt?

LG Anja
[Bild: b18ft3cnd1u8rdgsa.jpg]
Antworten
#38
Jo ich kann alle meine Pferde von der Gruppe wegreiten, das ist dann in der Hauptsache Vertrauen und Führung!
Beim Rowdy ist es sicher in erster Linie Bindung und dann Vertrauen und Führung!
Ich denke wen das Tier Bindung, Vertrauen und Führung hat, dann entsteht automatisch der richtige Gehorsam!

Aus Zwang und Abrichtung ensteht dann der falsche Gehorsam!



Antworten
#39
Bei mir kommt gerade eine Frage aus, wenn ein Hund zum Beispiel seinen Knochen verteidigt, liegt dann ein Bindungsproblem vor oder hat das mit Gehorsam zu tun?
[Bild: IMG_0206.jpg][Bild: IMG_0792.jpg][Bild: IMG_0608.jpg][Bild: IMG_0318-1.jpg][Bild: IMG_0010-1.jpg]

Urteile nie über einen Menschen, bevor du nicht 10 Meilen in seinen Schuhen gelaufen bist...
Antworten
#40
Keins von beiden. Der hat einfach Hunger oder Bock auf den Knochen und ist ein Opportunist.
Kathi, Lu und Pai
Antworten




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste