Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Ursache einer Magendrehung
#11
Um die Futterdiskussion nicht fortzuf?hren, stelle ich abschlie?end richtig, dass ich das Feuchtfutter und Fl?ssignahrung nicht bef?rworte, sondern nur verdeutlichen m?chte, dass der Anteil von Feuchtigkeit (Wasser) im Futter unbedeutend ist.
Enzyme sind nicht nicht verd?nnbar und werden auch nicht durch Wasser wirkungslos gemacht.
W?rde mich aber ?ber Quellenangaben sehr freuen, die anderes belegen.
Wenn die Sonne niedrig steht, werfen selbst Zwerge einen langen Schatten.



Liebe Grüße von der Mecklenburgischen Seenplatte
Thomas
Antworten
#12
laut dem was ich gelernt habe auf den seminaren und auch laut dem was ich gelesen habe, ist es aben nicht ganz egal ob feuchtigkeit im futter oder nicht.

Es ist nichts erwiesen das es nicht gut ist, aber es ist auch nicht erwiesen das es gut ist

Ich habe gelssen und auch von einer referentin eben geh?rt, das aufgeweichtes futter nicht gut verarbeitet werden kann, was auf dauer zu sch?den von leber und nieren f?hren kann, wie gesagt kann muss aber nicht.

lg
tany und kira
Antworten
#13
Ich hoffe Du hast Verst?ndnis dass ich Deine Aussage nicht annehmen kann solange es nicht wissenschaftlich belegt werden kann.
Allein der biochemische Vorgang leuchtet mir nicht ein.
Wenn die Sonne niedrig steht, werfen selbst Zwerge einen langen Schatten.



Liebe Grüße von der Mecklenburgischen Seenplatte
Thomas
Antworten
#14
naja ist eben ein thema welches viel umstritten ist, und frage 10 leute und due bekommst 12 meinungen.

Ich habe ja zwei Seminare bei Diana Wei?gerber zum Thema Ern?hrung beim Hund besucht und habe das Buch Ntaural Dog food gelesen, und beide haben meine meinung best?tigt, au?erdem steht in den b?chern von von Eric H. W. Aldington ist die magendrehung und auch das Thema Futter, Futtertechniken immer wieder ein thema.

Ich denke einfach, das man vor einer magendrehung nie sicher sein kann, sicher gibt es dinge, die man tun kann oder beachten kann, damit das risiko geringer wird, aber verhindern kann man dass leider nie, wurde ja schon gut gesagt, es ist leider so wie mit dem pl?tzlichen kindstot.

lg
tata und kira
Antworten
#15
Es interessiert mich was man dagegen tun kann denn ich konnte bei 3 Magendrehungen absolut
nicht feststellen woran es lag.Zwei wurden wie man heute sagt gebarft und eine bekam
Trockenfutter.Alle 3 Hunde entstammten einer anderen Zuchlinie und haben ?berlebt.

Keine meiner Doggen ist gesprungen oder hat extrem gespielt und alle waren zwischen
3-5 Jahre alt.

Auch bei meinem Onkel einem Berhardinerz?chter ist das mehrfach passiert und Hunde
verstarben.Er war Metzger und hat nur gebarft.

Mich w?rde interessieren wie der Stand der Dinge heute ist ich achte nur auf nicht
springen und auf den R?cken drehen da ich immer wieder Hundek?lber habe allerdings
keine Doggen mehr.

Lg Findusine
Antworten
#16
tja, ich glaube, das ist das Problem. Nichts genaues wei? man nicht.
Die einen sagen gro?e Hunde mit breitem Brustkorb, andere wiederum sehen den tiefen schmalen Brustkorb als beg?nstigend.
Vielleicht ist es aber tats?chlich auch nur Pech und man kann es gar nicht vermeiden.
Antworten


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Magendrehung - eine schlaflose Nacht kira puppy 55 14.161 10.07.2009, 17:22
Letzter Beitrag: kamalii



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste