Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Verbot von Tierversuchen für Kosmetika
#1
Ab März EU-weites Verbot von Tierversuchen für kosmetische Inhaltsstoffe

Das deutsche Tierschutzgesetz verbietet Tierversuche für die Entwicklung von Kosmetika bereits seit 1998. In der Europäischen Union waren Tierversuche für Kosmetik allerdings noch lange an der Tagesordnung.

Erst seit 2004 sind Tierversuche für die Überprüfung kosmetischer Endprodukte auch in der EU verboten. Die Inhaltsstoffe oder Rohstoffe allerdings durften weiterhin an Tieren getestet werden.

Am 11. März 2009 tritt nun die 7. Änderung der EU-Kosmetikrichtlinie in Kraft. Ab diesem Zeitpunkt sind Tierversuche auch für kosmetische Inhaltstoffe und die Vermarktung von Kosmetik, die im Tierversuch getestet wurde, EU-weit verboten.

Dies ist ein weiterer Meilenstein zur gänzlichen Abschaffung der Tierversuche in der Kosmetik. „Auch wenn es noch viele Lücken gibt, die Gesetze nur schwer zu überwachen sein werden und noch viel Arbeit vor uns liegt, bis es gar keine Tierversuche mehr gibt, ist die Novellierung der Kosmetikrichtlinie absolut begrüßenswert.“, freut sich Philip McCreight von der Tierschutzorganisation TASSO.

Verbrauchern, die verunsichert sind, rät McCreight auf Kosmetik von Herstellern, die Mitglied beim Bundesverband Deutscher Industrie- und Handelsunternehmen (BDIH) oder beim Internationalen Herstellerverband gegen Tierversuche in der Kosmetik (IHTK) sind, umzusteigen. „Mit der Wahl derartiger Produkte, die es übrigens auch schon in Drogeriemärkten gibt, kann man sicher sein, dass kein Tier in Versuchen leiden musste.“, so McCreight weiter.



TASSO e.V.
http://www.tasso.net



schade, dass umso mehr TV im Zuge der Überprüfung von anderen Stoffen vorgeschrieben wurden, z.T. auch von Stoffen, die bereits seit Jahrzehnten im Handel sind.
So wird die Zahl der TV auch weiter dramatisch steigen.
Antworten
#2
Lydia schrieb:schade, dass umso mehr TV im Zuge der Überprüfung von anderen Stoffen vorgeschrieben wurden, z.T. auch von Stoffen, die bereits seit Jahrzehnten im Handel sind.
So wird die Zahl der TV auch weiter dramatisch steigen.


Welche Stoffe? Woher weißt du sowas?


Ich wollte letztens schon einen Beitrag schreiben zu dem Thema. Es gibt doch von Peta diese Liste für Hufu.
Gibt es so eine Liste auch für andere Sachen, wie z.B. Kosmetika?
Antworten
#3
Altchemikalien

es werden 45 Millionen Wirbeltiere betroffen sein.
Antworten
#4
Ich habe nochmal gesucht und etwas gefunden, vielleicht interessiert es ja noch wen...

Tierversuchsfreie Kosmetikartikel
Antworten
#5
Gut wäre wenn die Hersteller das auf ihre Produkte schreiben würden, ob mit oder ohne Tierversuche!

Da es sonnst sehr schwer ist das rauszufinden!
Versuche schon darauf zu achten, zum Glück brauch ich ja so gut wie keine Kosmetik! lachen
Antworten
#6
Also ein Duschgel, Haarwäsche, Deo brauch ich schon und schon bei der Suche danach wird mir schlecht.
Antworten
#7
jepp, das brauche ich auch.

Hier könnt Ihr nochmal gucken
Link

und hier Link
[Bild: 5178377.jpg]

Liebe Grüße,
Jasmin und die spanische Bande!

Man kann auch ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht!
Heinz Rühmann




Antworten
#8
Naja sowas brauch ich ja auch, deshalb fänd ich es toll wenn man das draufschreiben müsste!
Auch mal ne Creme braucht man auch schon mal, nur ich spar halt an den Schminkzeug und parfüm und so andere Spezialsachen!
Antworten
#9
ja aber die Firmen wisen ja das viel weniger Leute das Zeug kaufen würden, wenn da drauf steht, das sie den Kram an Tieren testen

ich nutze ja schon ab und zu mal make up oder so, aber auch net immer

lg
tany
Antworten
#10
Naja vielleicht gibts das ja doch mal! Hab grad in den Listen kein Tierversuchfreies Haarwaschmittel gefunden! traurig
Antworten




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste