Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Das Hi Ricca Projekt :-)
#21
Jo du musst halt schon langsam machen, mach das Sidepull erst ma drauf und lern ihr vom Boden aus ganz sanft dem Zügel zu folgen, nach rechts, nach links, nach unten..... und immer bei Erfolg ein Leckerchen.
Das Motiviert und ein kauendes Pferd ist immer entspannt!

Führ sie damit ganz locker und lass die Zügel durchhängen und wenn es Not tut gibts sozusagen nen ganz sanften Pull. Ich mache das so das es keinen Ruck gibt, sondern ganz leicht annehmen und den Druck erhöhen und bei Erfolg natürlich Leckerchen und ganz viel Lob!

Den Kopf nach unten tun, lehre ich indem ich den Zügel nach oben nehme, auch wieder den Druck steigere und sobald das Pferd den Kopf etwas nach unten streckt gibts Leckerchen und Lob. Kling zwar etwas Paradox, aber die Pferde lernen das sehr schnell und wenn ich dann später beim reiten brauch ich nur noch die Hand nach oben nehmen, ohne Zug am Zügel sie tun den Kopf nach unten!

Ich denke sie ist eine Schlaue und wird das schnell verstehen, jeglichen Zwang würd ich vermeiden!

Mein Paco ist ja auch bis 14 auf der Rennbahn gelaufen und er beherrscht das prima und der Kopf ist auch im Trab nicht oben, sondern in einer flachen schönen Selbsthaltung!

Fordere ich natürlich Renntrab, was er immer noch gern zeigt und sich freut, wenn er sein gelerntes zeigen kann, dann nimmt er natürlich den Kopf hoch, macht den Rücken hart und gast los!

Ich finde es toll, wenn er dann im Renntrab die galoppierenden Pferde überholt, aber das ist natürlich keine Gangart zum reiten, denn es ist nicht einfach dabei das Pferd nicht zu stören.

Ich mache dann sone Mischung zwischen sitzen und leicht in den Bügeln stehen.
Antworten
#22
Ich habe zum Trainieren ganz gut gelernt wie man im Renntrab steht. Da sind meine Bügle faßt so kurz wie beim springen, aber du hast einen Westersattel, da ist das nicht ganz so einfach.

Vielen Dank für die Tipps, ich werde es mal versuchen und schauen wie es klappt.
Antworten
#23
Jo ich hab auch ne Weile üben müssen bis ich das so richtig hinbekommen hab mit diesem Renntrab! freuen

Du kannst ruhig fragen, wenn du was wissen willst, jetzt kann ich auch mal nützlich sein mit meiner Pferdeerfahrung!
Und ich finde solche Pferde auch Klasse, die nicht einfach so alles mit sich machen lassen, hab die ganze Koppel voll solcher Exemplare! lachen

Mir macht das um so mehr Spaß mit ihnen zu arbeiten, je schwieriger es ist, denn dann muss man sich Neues suchen um zum Ziel zu kommen, da dann oft das gebräuchliche Wissen lang nicht ausreicht, deshalb liebe ich ja meine Arbeit!

Also ich drücke dir ganz fest die Daumen, das ihr beiden noch ein Dreamteam werdet!
Antworten
#24
In allen anderen Dingen sind wir eins. Ich denke man sieht auch auf den Fotos was mich so sehr an ihr verzaubert hat. Dieser Blick und diese sanfte Neugirige Art.

Ich schreibe auf jeden Fall gleich wenn ich wieder da war...
Antworten
#25
Hab mal Sidepulls gegoogelt. Sehe ich das richtig, dass das eine Art Halfter ohne Mundstück ist, an dem links und rechts die Zügel befestigt werden?

LG Anja
[Bild: b18ft3cnd1u8rdgsa.jpg]
Antworten
#26
Ja, ähnlich wie wenn man Zügel an ein Halfter macht.
Antworten
#27
Genau, ein Sidepull sitzt besser am Pferdekopf wie ein Halfter, das immer mal verrutscht, wenn man was am Zügel macht. Auf den Bildern oben hat die Mystik eins an!
Antworten
#28
So, gestern war ich kurz da und habe die beiden geputzt.

Die kleine Sitara hat gezeigt das sie auch zickig werden kann wenn sie mal nicht mag. Ich werde bei ihr auch ganz dringend anfangen müßen mit Bodenarbeit. Jetzt wirds zeitlich ganz schön eng, es wird ja auch so früh schon dunkel.
Antworten
#29
hey Verena,

bald werden die Tage auch wieder länger. Vor allem wird es bald immer wärmer lachen

Ich kann den Frühling schon fühlen. Deine Pferdchens sicher auch, mach dich nicht verrückt. freuen

Wieso sollte die Zeit eng werden? Ihr habt doch nun ein Leben Zeit. freuen

Mein Shun-kah denkt im Moment er ist ein Känguruh zwinkern

Liebe Grüße

Jacky, mit ihrem hüpfenden Kängund cool
.... Um die Natur erkennen, muss Mensch ihre Geschöpfe verstehen.
Um ein Geschöpf verstehen, sollte Mensch in ihm den Bruder sehen.....
[Bild: helgaslotussmiley.gif]
Antworten
#30
Eigentlich muß sie im Sommer zum einbrechen (also im Wagen gehen) für drei Monate zu einem Trainer. Danach gehts wieder auf die Koppel.

Mit zeitlich eng war meine Zeit gemeint freuen Aber sie wird auch lebendiger und größer. Irgendwann wird sie anfangen auszutesten was geht und was nicht, und wenn sie da nicht zumindest den Grundstock hat, dann wirds ungemütlich lachen

Boah war die sauer, weil sie einfach nicht wollte lachen
Antworten




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste