Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Das Hi Ricca Projekt :-)
#11
Sie geht ja nicht richtig durch. Sie verspannt sich, fängt an zu trippeln und wir hektisch. Und wenn ich vorne die Bremse nehme, dann geht sie in die Luft. Man merkt bei ihr ganz stakr wie sich der Hintern drunter schiebt und sie hektisch wird.

Ich will vermeiden, das ich sie bremsen muß... Ich will das sie ruhig und gelassen geht. Da fangen wir gerade im Schritt erstmal an. Weil wenn sie hektisch wird, dann ist auch der Punkt vorbei an dem ich normal absteigen kann. Da muß ich dann diskutieren mit ihr und warten bis sie angespannt stehen bleibt. Deshalb werden wir auch bei ein oder zwei Runden reiten erstmal bleiben und ich nutze die Zeit lieber um mal spazieren zu gehen oder sie lange zu putzen.
Antworten
#12
Sorry Andrea, das hatte ich übersehen mit Augen rollen Klar bin ich das lachen Meine Kollegin hat gesagt ich schau aus wie ein polnischer Stallbursch und ich soll gefälligst nicht mehr gar so zusammengewürfelt daher kommen lachen
Antworten
#13
Aeußerlichkeiten spielen doch gar keine Rolle....

Jo genau durch spazieren gehen und Bodenarbeit erst ma Vertrauen aufbauen!
Dann würd ich sonem Pferd noch beibringen das es den Kopf herunter nimmt durch ein Zügelsignal, damit es sich schneller entspannt!
Und beim Reiten würd ich sobald sie hektisch wird kleine Kreise reiten, oder eben aufhören bevor sie sich reinsteigert!

Ich denke mit etwas Geduld bekommst du das hin und halt uns über alle neuigkeiten auf dem Laufenden!

Übrigens das Fohli würd ich gern klauen kommen...... lachen
Antworten
#14
oh wow, jetzt erfahren wir endlich auch mal mehr über Anettes Wissen. Das finde ich super spannend hier........ coffee
.... Um die Natur erkennen, muss Mensch ihre Geschöpfe verstehen.
Um ein Geschöpf verstehen, sollte Mensch in ihm den Bruder sehen.....
[Bild: helgaslotussmiley.gif]
Antworten
#15
Thema ist abonniert freuen . Freu!

LG Anja
[Bild: b18ft3cnd1u8rdgsa.jpg]
Antworten
#16
Ich hab schon in meinem Kopf gekramt, aber nix gefunden lachen zumindest nicht zu meiner Frage: Sitara is das Fohlen ja? Wer is denn da die Mutter zu, war das nicht auch dein Pferd? Müßtest du demnach nicht drei haben? Habich das irgendwo überlesen oder vergessen verwirt
Antworten
#17
Die Mutter Hi Ricca habe ich schon ewig, aber ich hatte sie nie ganz...

Den Kopf runter nehmen ist nicht so einfach... Sobald ich die Zügel annehme, oder daran irgendwas mache trabt sie los. Ich denke ich werde sie einfach mal mit kaum Zügel laufen lassen.

Bodenarbeit ist sie super. Man kann am Boden alles mit ihr machen. Sie ist z.B. auch super im Freispringen. Und das macht sie auch echt gut und gerne.

Vielleicht reite ich sie auch einfach nur mit Halfter. Sie will einem ja nichts böses und versucht ja auch nicht einen runterzubekommen. Aber irgendeinen Schalter muß ich noch finden den es umklappt.

Ich habe während sie noch gestartet ist ein Tagebuch gemacht. Habe Bachblüten ausprobiert, Verladetraining gemacht, verschieden Gebisse gewechselt... Aber es gab nur kurze Verbesserungen und dann wars wieder vorbei. Sie reagiert sofort auf Neuerungen positiv, aber sobald sie es kennt spinnt sie wieder. Also heißt es immer mal wieder was neues probieren. Wir waren auch die einzigen die mit einer Gummistange gestartet sind lachen Mit der Brechstange geht bei ihr einfach nichts. Sobald man sie zwingt ist es vorbei.
Ich muß mit ganz viel Feingefühl versuchen ihr zu erklären das mein Weg viel besser ist.

Es ist immer ein Schritt vor und dann wieder ein zurück gewesen. Ein auf sie zugehen und wieder weggehen um zu schauen ob sie nachkommt. Wenn nicht, dann haben wir wieder von vorne angekommen. Sie muß verstehen was sie machen soll und vor allem, warum!! Da hatte ich übrigens mal ein Pferd, der war der Hammer, wenn ich während dem fahren stehen bleiben wollte wegen irgendwas, dann hat der sich aufgeführt wie ein irrer. An einer Straße, wenn ein Auto kam, dann stand der wie eine eins. Serlbst wenn ich abgestiegen bin zum pinkeln und meine Freundin die Zügel hatte ist er stehen geblieben. Der Mußte auch immer einen Sinn sehen.

Jetzt haben wir lange lange nichts gemacht und ich habe bei mir und bei ihr bestimmt einige Zwänge einfach durch Zeit gelöst. Wir können jetzt anfangen zu arbeiten und haben nicht mehr so extrem die vielen Sachen die früher mal waren im Kopf. Eigentlich Vertraue ich meinem Pferd blind. Ich weiß, sie würde niemals etwas tun das mir schaden könnte, außer ich treibe sie dazu. Bei ihr habe ich auch in der Box geschlafen ohne Angst zu haben. Sie hat sogar wenn die Miezis in Ihrem Heu geschlafen haben das fressen aufgehört.

Also, um mal zum Punkt zu kommen. Sie ist ein ganz ganz besonderes Pferd, das natürlich auch so behandelt werden muß. Etwas eigen eben. Aber eigentlich mag ich das, ich werde ihr ganzes Leben lang gefordert mir etwas einfallen zu lassen. freuen

Boah, war des lang.............
Antworten
#18
Ich nehme bei Pferden mit sonem Problem dann einfach ein Sidepull, damit kann ich das Verhaltensmuster welches sie sich auf das Gebiss angewöhnt haben ausschalten. Und ich bilde das Pferd dann sozusagen einfach neu aus!

Hier ist die Mystik bei ihren ersten Schritten unter dem Sattel, ich reite Pferde auch mit Sidepull zu und lasse sie den Weg vorwärts abwärts finden, damit sie ihren Rücken auch mit Reiter keinesfalls verspannen! Denn hoher Kopf....verspannter Hals.....verspannter Rücken und dadurch mit Reiter Schmerzen! Dann wird ein Pferd hibbelig und will sozusagen unter dem Reiter wegrennen!


[Bild: 3_CIMG2091_1.jpg]

[Bild: 3_CIMG2093_1.jpg]
Antworten
#19
Ich habe sie schon versucht mit einem Ausbinder zu reiten, sie sträubt sich allerding so vehement dagegen, das ich ihn wieder weggemacht habe. Um schnell zu traben muß der Traber den Kopf oben haben, nur so kann er das Gleichgewicht halten ohne in den Galopp zu fallen. Sie nimmt ihn auch auf der Koppel wenn sie schnell trabt hoch.

Ich habe ein wenig schiss, das ich sie nicht regulieren kann mit Halfter oder Sidepull. Ich denke aber ich werde das das nächste Mal einfach machen.
Antworten
#20
poah, die Mystik, wie bei mir dann gleich die Gänsehaut steigt. Was für Erinnerungen dieses Pferd in mir hervorruft........... [Bild: lv14.gif]
.... Um die Natur erkennen, muss Mensch ihre Geschöpfe verstehen.
Um ein Geschöpf verstehen, sollte Mensch in ihm den Bruder sehen.....
[Bild: helgaslotussmiley.gif]
Antworten




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste